En­g­lands Coach fühlt sich stark ge­nug für die WM

Rheinische Post – Stadtteilausgabe Duesseldorf-Mitte/West - - SPORT -

LON­DON/MÜN­CHEN (sid) Sam Al­lar­dy­ce gab sich kei­nen Il­lu­sio­nen hin. „Ich glau­be kaum, dass Sie mich in na­her Zu­kunft tan­zen se­hen wer­den“, sag­te der neue eng­li­sche Fuß­ball-Na­tio­nal­trai­ner bei sei­ner Vor­stel­lung. Da­bei sehnt sich das gan­ze Land nach ei­ner Wie­der­ho­lung von Al­lar­dy­ces auf der In­sel schon le­gen­dä­ren Ein­la­ge nach dem Klas­sen­er­halt mit dem AFC Sun­der­land – am liebs­ten bei der WM in Russ­land. „Big Sam“, der gro­ße Al­lar­dy­ce al­so, sieht sich bes­tens für die Auf­ga­be bei den seit dem WM-Tri­umph von 1966 no­to­risch er­folg­lo­sen En­g­län­dern ge­rüs­tet. „All die Jah­re ha­ben mich hart ge­macht“, sag­te der 61-Jäh­ri­ge, „ich bin zäh ge­nug, um die Sa­che an­zu­ge­hen.“

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.