Omer Klein er­öff­net „Jazz im Hof­gar­ten“

Rheinische Post – Stadtteilausgabe Duesseldorf-Mitte/West - - DÜSSELDORFER KULTUR -

DÜS­SEL­DORF (ball) Am Sams­tag, 30. Ju­li, be­ginnt das Fes­ti­val „Jazz im Hof­gar­ten“. Chris­toph Ha­be­rer vom an­ge­kün­dig­ten Duo „Ani­ma­ta“ist er­krankt, da­her gibt es ei­ne Än­de­rung. Die Hof­gar­ten­rei­he wird um 15 Uhr von Omer Klein er­öff­net, wie der Ver­an­stal­ter „Jazz Schmie­de“mit­teilt. Omer Klein, der in Is­ra­el auf­ge­wach­sen ist, ist ein fes­seln­der, wag­hal­si­ger Pia­nist. Sein So­lo­pro­gramm be­inhal­tet eben­so Stü­cke sei­nes neu­es­ten Al­bums „Fe­arless Fri­day“wie spon­ta­ne Im­pro­vi­sa­tio­nen und über­ra­schen­de Co­ver-Ver­sio­nen. Ne­ben an­de­ren Prei­sen er­hielt Klein 2015 den NRW-För­der­preis und ist no­mi­niert für den Echo Jazz 2016. An­schlie­ßend tritt Gr­zech Pio­trow­ski am Sams­tag auf. Ab 16 Uhr spielt der Kom­po­nist, Sa­xo­fo­nist und Ar­ran­geur. Sein Schaf­fen be­wegt sich zwi­schen klas­si­schem Jazz, Film­mu­sik und of­fe­ner Im­pro­vi­sa­ti­on. Aus­ge­bil­det an der re­nom­mier­ten „Fa­cul­ty of Jazz and Con­tem­pora­ry Mu­sic“an der Ka­rol-Szy­ma­now­ski-Mu­sik­aka­de­mie Ka­to­wice, ist er un­ter an­de­rem Grün­der von „The World Orches­tra“.

FO­TO: LUTZ VOIGTLÄNDER

Der Pia­nist Omer Klein spielt un­ter an­de­rem Stü­cke aus sei­nem Al­bum „Fe­arless Fri­day“.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.