Talk­show mit Han­ne­lo­re Kraft nun am 7. Au­gust

Rheinische Post – Stadtteilausgabe Duesseldorf-Mitte/West - - FERNSEHEN -

KÖLN (RP) Nach dem Amok­lauf von Mün­chen hat der WDR ei­ne vor Wo­chen auf­ge­zeich­ne­te Sen­dung aus der Rei­he „Ich stel­le mich“mit NRW-Mi­nis­ter­prä­si­den­tin Han­ne­lo­re Kraft (SPD) am Sonn­tag­abend aus dem Pro­gramm ge­nom­men. „Die Sen­dung war auf­ge­zeich­net und er­scheint oh­ne Be­zug auf die ak­tu­el­len Er­eig­nis­se so nicht pas­send“, teil­te der WDR be­reits am Sams­tag mit. Statt­des­sen wur­de die Wie­der­ho­lung ei­ner „Ich stel­le mich“-Aus­ga­be mit Hei­no aus dem Jahr 2015 aus­ge­strahlt.

Die Sen­dung mit Han­ne­lo­re Kraft wird nach Sen­der­an­ga­ben am 7. Au­gust 2016 ge­zeigt. In der ein­stün­di­gen Sen­dung stellt sich Kraft den Fra­gen von Sandra Maisch­ber­ger und muss sich auf ein kur­zes Streit­ge­spräch mit dem Jour­na­lis­ten Ul­rich Reitz ein­las­sen. The­ma­tisch geht es in der Sen­dung un­ter an­de­rem um den Min­dest­lohn, das SPDPro­gramm „Kein Kind zu­rück­las­sen“und Krafts Re­ak­ti­on auf die mas­si­ven Über­grif­fe in der Köl­ner Sil­ves­ter­nacht.

FO­TO: DPA

NRW-Mi­nis­ter­prä­si­den­tin Han­ne­lo­re Kraft (SPD) stellt sich Fra­gen.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.