Te­e­nie-Par­ty en­det mit Ge­walt ge­gen Po­li­zei

Rheinische Post – Stadtteilausgabe Duesseldorf-Mitte/West - - DÜSSELDORFER STADTPOST -

(sg) Ein 16-Jäh­ri­ger hat in der Nacht zu ges­tern ei­nen Po­li­zis­ten mit Faust­schlä­gen at­ta­ckiert. Der Ju­gend­li­che war zu Gast bei ei­ner Be­kann­ten, die in der Woh­nung ih­rer Mut­ter am Geiß­ler­weg ei­ne Par­ty fei­er­te. Nach­barn hat­ten sich ge­gen ein Uhr früh an die Po­li­zei ge­wandt, weil die Laut­stär­ke der Fei­ern­den ih­re Nacht­ru­he stör­te.

Be­am­te der Po­li­zei­in­spek­ti­on Süd fuh­ren zu der Woh­nung, woll­ten ei­gent­lich nur mit der Gast­ge­be­rin spre­chen, die in Ab­we­sen­heit ih­rer El­tern die Ge­burts­tags­fei­er für ei­ne Freun­din aus­ge­rich­tet hat­te. In die­ses ganz sach­li­che Ge­spräch, so Po­li­zei­spre­che­rin Su­san­na Heus­gen, ha­be sich dann der 16-jäh­ri­ge Gast ein­ge­mischt und die Po­li­zis­ten mit un­flä­ti­gen Be­lei­di­gun­gen at­ta­ckiert. Er sei mehr­fach zu­recht­ge­wie­sen wor­den, ha­be sich aber jeg­li­chen An­wei­sun­gen der Po­li­zis­ten ver­wei­gert. „Da muss­ten die Be­am­ten durch­grei­fen – wor­auf der jun­ge Mann auch hand­greif­lich wur­de.“ Der zu­neh­mend ag­gres­si­ve Ju­gend­li­che muss­te schließ­lich ge­fes­selt wer­den. Zwei wei­te­re jun­ge Par­ty­gäs­te be­dräng­ten die Be­am­ten wäh­rend­des­sen so stark, dass die Po­li­zis­ten sie nur durch das Sprü­hen von Reiz­gas auf Dis­tanz hal­ten könn­ten.

Trotz­dem wur­den zwei Po­li­zis­ten leicht ver­letzt, und auch ein an der Aus­ein­an­der­set­zung un­be­tei­lig­ter Gast er­litt durch das Reiz­gas leich­te Ver­let­zun­gen. Meh­re­re re­ni­ten­te Ju­gend­li­che über­gab die Po­li­zei spä­ter in die Ob­hut ih­rer Er­zie­hungs­be­rech­tig­ten. Den Rä­dels­füh­rer nah­men sie mit zur Wa­che in Wers­ten, wo ihm ei­ne Blut­pro­be ent­nom­men wur­de, de­ren Er­geb­nis noch nicht vor­liegt. Weil sei­ne El­tern nicht er­reich­bar wa­ren, küm­mer­te sich das Ju­gend­amt um den ge­walt­be­rei­ten 16-Jäh­ri­gen, auf den nun ein Straf­ver­fah­ren we­gen Wi­der­stands ge­gen Po­li­zei­be­am­te zu kommt. Die Er­mitt­lun­gen zu dem Fall dau­ern an.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.