Pe­ti­ti­on an IOC für Ste­pa­no­wa

Rheinische Post – Stadtteilausgabe Duesseldorf-Mitte/West - - SPORT -

KI­EN­BAUM (dpa) Ein In­ter­net-Nut­zer macht sich mit ei­ner un­ge­wöhn­li­chen Ak­ti­on für den Olym­pia-Start der rus­si­schen Whist­leb­lo­we­r­in Ju­lia Ste­pa­no­wa stark. In ei­ner On­li­ne-Pe­ti­on wen­det sich Kaj Beu­ter aus Darm­stadt an IOC-Prä­si­dent Tho­mas Bach und for­dert das In­ter­na­tio­na­le Olym­pi­sche Ko­mi­tee auf, der 800-Me­ter-Läu­fe­rin das Start­recht für Rio de Janei­ro ein­zu­räu­men. Beu­ter schil­dert sein Ent­set­zen, mit dem er die IOC-Ent­schei­dung zur Kennt­nis nahm. „Es ist nicht das ers­te Mal, dass wir es ei­nem mu­ti­gen Men­schen ver­dan­ken, dass ka­ta­stro­pha­le Miss­stän­de auf­ge­deckt und auf­ge­ar­bei­tet wer­den kön­nen“, heißt es in der Pe­ti­ti­on, die im In­ter­net bis Di­ens­tag­nach­mit­tag von über 20.000 Usern un­ter­stützt wur­de. Sechs Stun­den zu­vor hat­ten gera­de ein­mal 600 In­ter­net-Nut­zer ih­re Stim­me für Ste­pa­no­wa er­ho­ben.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.