Erst­li­ga-Stim­mung in der Drit­ten Li­ga

Rheinische Post – Stadtteilausgabe Duesseldorf-Mitte/West - - SPORT - VON ROBERT PE­TERS

In der drit­ten deut­schen Spiel­klas­se ist viel Tra­di­ti­on am Start. Zum Auf­takt trifft Duis­burg auf Paderborn.

DÜSSELDORF/DUIS­BURG Der 1. FC Mag­de­burg hat schon den Eu­ro­pa­po­kal ge­won­nen. Der MSV Duis­burg stand im Halb­fi­na­le des Uefa-Cups. Und Han­sa Ros­tock war zwölf Jah­re lang Bun­des­li­gist. Die Drit­te Li­ga geht mit erst­klas­si­gen Na­men in die Sai­son, auch wenn die gro­ßen Er­fol­ge der Mann­schaf­ten ein biss­chen zu­rück­lie­gen. Ros­tock kann sich noch am bes­ten dar­an er­in­nern, erst 2008 stieg Han­sa aus der ers­ten Li­ga ab. Mag­de­burg hol­te den Eu­ro­pa­po­kal der Po­kal­sie­ger vor 42 Jah­ren, und der MSV spiel­te fünf Jah­re dar­auf in der Vor­schluss­run­de des Uefa-Po­kals. Das war in ei­ner an­de­ren Fuß­ball­welt.

Trotz­dem er­klärt es die Po­pu­la­ri­tät der Klubs in ei­ner Li­ga, in der die Tra­di­ti­on ei­ne wich­ti­ge Grö­ße ist. Die ehe­ma­li­gen DDR-Ober­li­gis­ten Mag­de­burg, Chem­nitz, Er­furt, Hal­le, Zwi­ckau und Ros­tock ste­hen da­für eben­so wie Duis­burg und Preu­ßen Münster. Sie al­le ha­ben ei­nen gro­ßen Rück­halt bei ih­ren Fans. Und sie wer­den der Drit­ten Li­ga auch in die­ser Sai­son ge­le­gent­lich Erst­li­ga-Ku­lis­sen be­sche­ren. Wahr­schein­lich schon am Frei­tag beim Auf­takt zwi­schen den Zweit­li­ga-Ab­stei­gern MSV und Paderborn.

Das WDR-Fern­se­hen zeigt die Be­geg­nung live, und das liegt im Trend. Schließ­lich er­freu­en sich auch Viert­li­ga-Spie­le mitt­ler­wei­le gro­ßer Be­ach­tung bei den TV-Sen­dern.

Ob die drit­te deut­sche Pro­fi­li­ga in die­ser Spiel­zeit al­ler­dings die Zu­schau­er­zah­len der ver­gan­ge­nen Sai­son er­rei­chen wird, ist zu­min­dest frag­lich. 2,7 Mil­lio­nen Fans pas­sier­ten die Sta­di­on­to­re, das ist ein Schnitt von mehr als 7000 pro Spiel. Dar­über wä­ren vor ei­ni­ger Zeit Zweit­li­gis­ten glück­lich ge­we­sen. Für die Re­kord­quo­te sorg­te maß­geb­lich Dy­na­mo Dresden, das im Schnitt 27.543 Zu­schau­er hat­te.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.