Po­tenz­mit­tel zwi­schen Brot und Bröt­chen

Rheinische Post – Stadtteilausgabe Duesseldorf-Mitte/West - - REISE&ERHOLUNG -

FRANKFURT/MAIN (dpa) Weil er in sei­ner Bä­cke­rei-Fi­lia­le un­er­laub­te Po­tenz­mit­tel ver­kaufs­fer­tig ge­la­gert hat, muss ein 39-Jäh­ri­ger 2500 Eu­ro an ei­ne ge­mein­nüt­zi­ge Ein­rich­tung zah­len. Da­für wur­de das Straf­ver­fah­ren vom Amts­ge­richt Frankfurt „we­gen ge­rin­ger Schuld“ein­ge­stellt. Ein Le­bens­mit­tel­kon­trol­leur hat­te un­ter der Ver­kaufs­the­ke rund 4,5 Ki­lo­gramm tür­ki­sche Mit­tel zur Po­tenz­stei­ge­rung si­cher­ge­stellt.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.