Krieg und Fol­ter kön­nen Trau­ma­ta aus­lö­sen

Rheinische Post – Stadtteilausgabe Duesseldorf-Mitte/West - - DÜSSELDORF -

Be­griff Mit dem grie­chi­schen Wort Trau­ma wird in der Psy­cho­lo­gie ei­ne see­li­sche Ver­let­zung be­zeich­net. Ty­pi­sche Aus­lö­ser sind et­wa Krieg, Fol­ter, Tod von An­ge­hö­ri­gen, ter­ro­ris­ti­sche An­schlä­ge. Fol­gen Trau­ma­ti­sche Er­eig­nis­se kön­nen ei­ne Viel­zahl von Re­ak­tio­nen her­vor­lö­sen. Sie rei­chen von Leid- und Angst­ge­füh­len bis hin zu schwer­wie­gen­den psy­chi­schen Stö­run­gen.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.