Fe­ri­en­tipp: Pick­nick oder Fo­to­sa­fa­ri vor der Haus­tür

Rheinische Post – Stadtteilausgabe Duesseldorf-Mitte/West - - DÜSSELDORF - VON VE­RE­NA BRETZ

Am Strand oder in den Ber­gen gibt es im Ur­laub viel zu er­le­ben. Doch auch da­heim müs­sen sich Kin­der in den Fe­ri­en nicht lang­wei­len.

Kru­schel, das Zei­tungs­mons­ter, ge­nießt gera­de die Som­mer­fe­ri­en: Da­für sind Fe­ri­en schließ­lich da! Da­mit auch dei­ne freie Zeit noch schö­ner wird, hat sich Kru­schel ei­ni­ge Ak­tio­nen über­legt, die du mit dei­ner Fa­mi­lie oder dei­nen Freun­den ma­chen kannst. Sprich auf je­den Fall vor­her mit dei­nen El­tern dar­über – da­mit sie Be­scheid wis­sen, wo du bist, und dir noch mehr Tipps ge­ben kön­nen. Sport­ab­zei­chen Du magst Sport und suchst ei­ne Her­aus­for­de­rung? Dann kannst du in den Fe­ri­en das Deut­sche Sport­ab­zei­chen in Bron­ze, Sil­ber oder so­gar Gold ab­le­gen. Das ist ei­ne Aus­zeich­nung des Deut­schen Olym­pi­schen Sport­bun­des, bei der es die auf Aus­dau­er, die Schnel­lig­keit, auf Ko­or­di­na­ti­on und Kraft an­kommt. Du musst da­für üb­ri­gens kein Mit­glied im Sport­ver­ein sein. Im In­ter­net fin­dest du Ter­mi­ne und Or­te, an de­nen du das Ab­zei­chen ma­chen kannst. Pick­nick Pa­cke ei­nen Pick­nick­korb oder ei­nen Wan­der­ruck­sack und er­kun­de dei­ne Stadt. Du wirst über­rascht sein, was du un­ter­wegs al­les ent­de­cken kannst. Und wenn du ei­nen ge­müt­li­chen Platz ge­fun­den hast – am bes­ten in ei­nem schö­nen Park – dann brei­te dei­ne De­cke aus und ma­che ei­ne Pau­se. Für dein Pick­nick kannst du zum Bei­spiel Kek­se, Waf­feln oder ein paar Ku­chen­stü­cke ein­pa­cken, klein ge­schnit­te­nes Obst, na­tür­lich ge­nug zu trin­ken, viel­leicht auch ein paar Nüs­se oder Ge­mü­se­sticks. Le­cker sind auch Fri­ka­del­len und be­leg­te Bro­te. Und Spiel­zeug darf für dei­nen Zwi­schen­stopp na­tür­lich nicht feh­len – zum Bei­spiel ein Ball, ei­ne Fris­bee­schei­be, ein Sprung­seil oder Jon­glier­bäl­le. Fo­to-Ex­pe­di­ti­on Wie wä­re es mit ei­ner Fo­to-Ex­pe­di­ti­on durch dei­nen Ort oder dei­nen Stadt­teil? Da­für brauchst du ei­ne Di­gi­tal­ka­me­ra oder ein Smart­pho­ne. Viel­leicht lei­hen dei­ne El­tern dir ein Ge­rät, das du nut­zen kannst. Du kannst dir vor­her über­le­gen, wel­che Mo­ti­ve du fo­to­gra­fie­ren möch­test (zum Bei­spiel dei­ne Freun­de oder Tie­re, die in der Stadt le­ben) oder vor­ab ei­ne Rou­te fest­le­gen. Viel­leicht möch­test du mit dei­nen Freun­den auch selbst Fo­to­sze­nen ge­stal­ten. Das geht be- son­ders gut mit Spiel­zeug­au­tos, Plas­tik­tie­ren und klei­nen Fi­gu­ren, die du vor ei­nem be­son­de­ren Hin­ter­grund auf­baust. Dei­ne Fo­tos kannst du hin­ter­her aus­dru­cken, la­mi­nie­ren und als rich­ti­ges Fo­to­buch zu­sam­men­hef­ten. Bü­che­rei Wie wä­re es mit ei­nem Be­such in der Bü­che­rei? Be­son­ders schön sind die Fe­ri­en zwar, wenn du drau­ßen et­was un­ter­nimmst – aber wenn das Wet­ter doch schlech­ter wird, kannst du pri­ma in den Bü­cher­re­ga­len nach span­nen­dem Le­se­stoff su­chen. In der Zen­tral­bi­blio­thek gibt es ei­nen be­son­ders gro­ßen Kin­der­be­reich, aber auch in den Stadt­teil­bü­che­rei­en fin­det sich vie­les für Kin­der. (Und wenn es doch wie­der son­nig wird, liest du ein­fach drau­ßen!) Wenn du noch kei­nen Lei­haus­weis hast, bit­te dei­ne El­tern, dich an­zu­mel­den – oder mit ih­rem Aus­weis zu­sam­men mit dir hin­zu­ge­hen. Oft wer­den in den Bü­che­rei­en auch be­son­de­re Ver­an­stal­tun­gen für Kin­der an­ge­bo­ten. Kru­schel ist auch ganz auf Ur­laub ein­ge­stimmt. Das Zei­tungs­mons­ter wünscht al­len Kin­dern schö­ne Som­mer­fe­ri­en.

RP-FO­TO: ANDRE­AS ENDERMANN

In der Kin­der- und Ju­gend­bi­blio­thek gibt es oft An­ge­bo­te für Kin­der. Hier tes­ten Ah­met und Zeynep Kin­der­buch-Apps.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.