Kn­ei­pen­tour an der Nord­stra­ße

Rheinische Post – Stadtteilausgabe Duesseldorf-Mitte/West - - DÜSSELDORF - VON MARC INGEL

Min­des­tens sie­ben Lä­den neh­men am 17. Sep­tem­ber mit Live-Mu­sik teil.

PEMPELFORT/DE­REN­DORF Al­ler An­fang ist schwer, aber im­mer­hin: Bei der ers­ten Kn­ei­pen­tour rund um die Nord­stra­ße in Ko­ope­ra­ti­on mit der Wer­be­ge­mein­schaft Nord­stra­ße am Sams­tag, 17. Sep­tem­ber, ma­chen ga­ran­tiert sie­ben Lä­den mit und zei­gen an die­sem Abend Live-Mu­sik. Bei zwei wei­te­ren war­tet Or­ga­ni­sa­tor Ralf Micha­el Pa­pe noch auf ei­ne de­fi­ni­ti­ve Zu­sa­ge. „In Hil­den ha­be ich 2010 auch mit sie­ben Kn­ei­pen an­ge­fan­gen, in­zwi­schen sind es 25. So et­was braucht schon mal sei­ne Zeit, die Gas­to­no­men sind oft un­si­cher und ha­ben sich noch nicht so rich­tig ver­ge­gen­wär­tigt, dass für sie kei­ner­lei Kos­ten ent­ste­hen“, sagt Pa­pe. Das Kon­zept gleicht viel­mehr dem der Jazz Ral­ly, In­ter­es­sen­ten er­wer­ben in den teil­neh­men­den Lä­den oder an­de­ren Vor­ver­kaufs­s­tel- len (sie­he www.live­mu­sik-kn­ei­pen­tour.de) für acht Eu­ro ein Bänd­chen und ha­ben da­mit in je­der der Kn­ei­pen frei­en Zu­tritt.

„Wir sind mit der Pla­nung auf der Ziel­ge­ra­den“, sagt Pa­pe, ab Mon­tag star­te der Ver­kauf der Bänd­chen, dann soll auch das Heft­chen in Druck ge­hen, in dem auf­ge­lis­tet ist, wer wo wann spielt. Bis da­hin hofft der Band­ver­mitt­ler noch den Irish Pup am Spi­chern­platz und die Fox Bar an der Duis­bur­ger Stra­ße von der Idee über­zeu­gen zu kön­nen. Pa­pe hat­te sei­ne Füh­ler zu­letzt geo­gra­fisch wei­ter aus­ge­streckt, da es an der Nord­stra­ße be­son­ders vie­le Re­stau­rants gibt, die für ei­ne Teil­nah­me nur be­dingt in Fra­ge kom­men. „Ich kann das schon ver­ste­hen, dass ein Re­stau­rant­be­trei­ber nicht auf sein Sams­tag­abend-Ge­schäft ver­zich­ten will und sei­nen Gäs­ten den Ein­lass ver­weh­ren kann, wenn die­se kein Bänd­chen er­wer­ben“, er­klärt Pa­pe.

Et­was är­ger­lich fin­det er es je­doch, dass vor al­lem die Kn­ei­pen an der Schwer­in­stra­ße nicht teil­neh­men, ob­wohl er gera­de we­gen der Ter­min­kol­li­si­on mit dem Schwer­in­stra­ßen­fest die Kn­ei­pen­tour vom 3. auf den 17. Sep­tem­ber ver­scho­ben hat­te. Froh ist er hin­ge­gen, dass er so ziem­li­che je­de Mu­sik­rich­tung ab­de­cken kann: Ol­die, Rock, Pop, Jazz, Lounge, Blues, Schlager und even­tu­ell Folk.

Die­se Kn­ei­pen sind auf je­den Fall mit von der Par­tie: Hirsch­chen, Alt Pempelfort 2 (Band: „2nd Hand“), Ca­fe­tie­ro, Nord­stra­ße 87 („Two Men One Jam“), Weiß-Blau­es Haus, Nord­stra­ße 115 („Boys of 69“), Tan­nen­baum, Tan­nen­stra­ße 3 („To­eff­te“), But­ze, Wei­ßen­burg­stra­ße 18 („Charl­wood“), De­ren­dor­fer Trän­ke, Müns­ter­stra­ße 68 (noch of­fen).

RP-FO­TO: H.-J. BAU­ER

Ju­lia Theu­ring zeigt in ih­ren Bil­dern un­ter an­de­rem Bo­gen­schüt­zen (l.) und ei­ne wag­hal­si­ge Schwim­me­rin (hin­ten rechts).

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.