Cen­ter-Che­fin setzt auf neue Mie­ter

Rheinische Post – Stadtteilausgabe Duesseldorf-Mitte/West - - DÜSSELDORFER WIRTSCHAFT - VON DAG­MAR HAAS-PILWAT

Im Ein­kaufs­zen­trum Se­vens an der Kö­nigs­al­lee soll sich im kom­men­den Jahr ei­ni­ges än­dern. Mehr Events sind auch ge­plant.

Die ers­ten 100 Ta­gen hat sie be­reits er­folg­reich ge­meis­tert und das in ei­ner män­ner­do­mi­nier­ten Bran­che, in der Frau­en in lei­ten­der Funk­ti­on eher die Aus­nah­me sind. Co­rin­na Mül­ler, Be­triebs­wir­tin für Im­mo­bi­li­en­wirt­schaft, ist nicht nur die ers­te Cen­ter-Ma­na­ge­rin, die auf der Kö­nigs­al­lee das sie­ben­ge­schos­si­ge, mehr als 17.000 Qua­drat­me­ter gro­ße Se­vens lei­tet. „Es ist seit Jah­ren mein Wunsch-Cen­ter“, freut sie sich.

Die 37-Jäh­ri­ge hat sich viel vor­ge­nom­men für die nächs­ten Mo­na­te, in de­nen sie das Haus an der Kö­nigs­al­lee – im­mer­hin ei­ne der drei wich­tigs­ten Lu­xus­la­gen in Deutsch­land – neu struk­tu­rie­ren will. „High­Tech meets High-Fa­shion“– so um­schreibt die ge­bür­ti­ge Köl­ne­rin, die in Ber­lin auf­ge­wach­sen ist, das neue ehr­gei­zi­ge Kon­zept. In Zei­ten, in de­nen der On­li­ne-Han­del als ei­ne der größ­ten Her­aus­for­de­run­gen gilt, müs­sen sich auch Ein­kaufs­zen­tren mehr als bis­her pro­fi­lie­ren, da­mit sie für die Kun­den, ins­be­son­de­re auch die Tou­ris­ten aus al­ler Welt, at­trak­tiv blei­ben. „Mit ei­nem ex­klu­si­ven Mie­ter­mix und mehr Ser­vice wol­len wir uns noch bes­ser auf­stel­len“, be­tont Mül­ler.

„Kö-ge­recht“soll das von dem Düs­sel­dor­fer Ar­chi­tek­tur­bü­ro RKW ge­bau­te und im Jahr 2000 er­öff­ne­te Haus nun ge­stal­tet wer­den. „Das be­trifft vor al­lem das Erd­ge­schoss, das wir mit wei­te­ren in­ter­na­tio­na­len Mar­ken für Da­men aus dem Lu­xus­seg­ment auf­wer­ten wol­len, die es bis­her nicht in Düsseldorf oder gar in Deutsch­land gibt“, er­klärt die Ma­na­ge­rin. Bis En­de 2017 soll es dau­ern, bis die ers­ten neu­en Mie­ter fi­nal ein­ge­zo­gen sind. Fest steht schon jetzt: Die Mün­che­ner Tra­di­ti­ons­mar­ke Roeckl (Hand­schu­he und Ac­ces­soires) kommt, der Cho­co­la­tier Lindt geht und er­öff­net am Carls­platz neu.

Auch mehr pu­bli­kums­wirk­sa­me Ver­an­stal­tun­gen will die Cen­terMa­na­ge­rin an­bie­ten und da­mit Kun­den an­zie­hen. Or­ga­ni­siert wer­den sol­len sie ge­mein­sam mit der CBRE Glo­bal In­ves­tors, die im Ok­to- ber 2015 das Shop­ping-Cen­ter mit dem „Ho­me of Sa­turn“in den Ober­ge­schos­sen für 210 Mil­lio­nen Eu­ro über­nom­men hat­te, und den ins­ge­samt 35 Mie­tern. Dar­un­ter sind Ar­ma­ni, Phil­ipp Plein, De­si­gu­al, man­da­ri­na Duck, Mar­lies Möl­ler und Schnitz­ler. Kon­zer­te bei­spiels­wei­se, Events wäh­rend der Mes­sen, ein gro­ßer Wo­man’s Day mit viel Frau­en­power oder ex­klu­si­ve Mo­den­schau­en zur Vo­gue Fa­shion’s Night Out am 9. Sep­tem­ber

Co­rin­na Mül­ler spru­delt nur so vor Ide­en. Sie kennt sich aus, der Be­ruf wur­de ihr be­reits in die Wie­ge ge­legt, denn auch ih­re El­tern wa­ren in der Im­mo­bi­li­en­bran­che tä­tig. Nach dem Stu­di­um hat sie als Be­reichs­lei­te­rin Cen­ter-Ma­nage­ment bei ei­nem in­ter­na­tio­na­len Im­mo­bi­li­en­in­ves­tor schon zahl­rei­che Shop­ping-Cen­ter mit wei­ter ent­wi­ckelt. Und das Se­vens an der Kö soll nun ihr Meis­ter­stück wer­den.

Und au­ßer­dem hat der neue Job noch ei­nen an­ge­neh­men pri­va­ten Ne­ben­ef­fekt: „Ich bin nicht mehr von mon­tags bis frei­tags in ganz Deutsch­land un­ter­wegs, son­dern kann abends in mei­nem ei­ge­nen Bett schla­fen“, er­zählt sie. Und das steht am Nie­der­rhein in Mo­ers, wo sie nach be­stimmt mehr als 20 Um­zü­gen in ih­rem Le­ben seit vier Jah­ren mit ih­rem Part­ner lebt. In die al­te Hei­mat nach Ber­lin zieht es sie En­de Ju­li, denn dann fei­ert das Paar dort sei­ne Hoch­zeit.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.