Spreng­kraft

Rheinische Post – Stadtteilausgabe Duesseldorf-Mitte/West - - STIMME DES WESTENS -

Wenn The­re­sa May ei­nen der größ­ten Br­ex­it-Be­für­wor­ter aus­ge­rech­net zu ih­rem Au­ßen­mi­nis­ter macht oder wenn Bun­des­prä­si­dent Joa­chim Gauck auf ei­ne zwei­te Amts­zeit ver­zich­tet, dann wird schnell von Ent­schei­dun­gen mit po­li­ti­scher Spreng­kraft ge­spro­chen. Man könn­te mei­nen, wir be­fän­den uns in­mit­ten ei­nes po­li­ti­schen Mi­nen­fel­des voll schwie­ri­ger The­men. Der heik­le Bei­ge­schmack des Worts „Spreng­kraft“ge­ra­de jetzt, in der von Ter­ror ge­präg­ten Zeit, lässt auf­hor­chen. Da­bei hat das Sprach­bild ja sei­nen gu­ten Sinn: „Spreng­kraft“, me­ta­pho­risch ver­stan­den, soll ge­ra­de die Un­ge­wiss­heit, gleich­zei­tig die mög­li­che Kon­flikt­la­ge und ih­re Fol­gen be­zeich­nen. Der Fo­kus liegt auf dem Po­ten­zi­al. Da­bei lässt das Wort eins gar nicht er­ken­nen: dass der Knall glück­li­cher­wei­se oft aus­bleibt. kam

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.