Hend­ricks be­reit zur Still­le­gung der Atom­fa­brik Gro­nau

Rheinische Post – Stadtteilausgabe Duesseldorf-Mitte/West - - NORDRHEIN-WESTFALEN -

BERLIN (mar) Bun­des­um­welt­mi­nis­te­rin Bar­ba­ra Hend­ricks (SPD) will sich in­ner­halb der Bun­des­re­gie­rung für die Still­le­gung der um­strit­te­nen Uran­an­rei­che­rungs­an­la­ge im nord­rhein-west­fä­li­schen Gro­nau ein­set­zen. Das si­gna­li­sier­te Hend­ricks in ei­nem Brief an NRW-Um­welt­mi­nis­ter Jo­han­nes Rem­mel (Grü­ne), der un­se­rer Zei­tung vor­liegt. In Berlin ge­be es zwar kei­ne ge­mein­sa­me Po­si­ti­on, den Be­trieb in Gro­nau zu be­en­den, be­ton­te Hend­ricks. Au­ßer­dem ha­be NRW für die An­la­ge 2005 ei­ne un­be­fris­te­te Be­triebs­ge­neh­mi­gung er­teilt. „Nichts­des­to­trotz bin ich vor dem Hin­ter­grund Ih­rer sehr nach­drück­li­chen For­de­rung ger­ne be­reit, die Mög­lich­keit ei­ner neu­en po­li­ti­schen Ei­ni­gung zu ei­ner Still­le­gung der An­la­ge in Gro­nau in­ner­halb der Bun­des­re­gie­rung und mit dem Ko­ali­ti­ons­part­ner zu er­ör­tern“, schreibt Hend­ricks. Zu­nächst müs­se sie aber über die de­tail­lier­ten, ins­be­son­de­re zeit­li­chen Vor­stel­lun­gen des Lan­des zur Still­le­gung in­for­miert wer­den. Beim Atom­aus­stiegs­be­schluss des Bun­des­tags war Gro­nau aus­ge­klam­mert wor­den.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.