So­lar­world muss ho­hen Scha­den­er­satz zah­len

Rheinische Post – Stadtteilausgabe Duesseldorf-Mitte/West - - WIRTSCHAFT -

BONN/MI­CHI­GAN (dpa) Ein US-Ge­richt hat den Bon­ner Pho­to­vol­ta­ik­kon­zern So­lar­world zu um­ge­rech­net mehr als 720 Mil­lio­nen Eu­ro Scha­den­er­satz ver­ur­teilt. Das Ge­richt ent­schied, dass dem ehe­ma­li­gen Si­li­zi­um­lie­fe­ran­ten Hem­lock knapp 800 Mil­lio­nen Dol­lar für nicht er­füll­te Ab­nah­me­ver­trä­ge plus Zin­sen zu­stün­den, wie So­lar­world mit­teil­te. Das Urteil ist al­ler­dings noch nicht rechts­kräf­tig. So­lar­world kün­dig­te Be­ru­fung in den USA an. Das Be­ru­fungs­ver­fah­ren wer­de vor­aus­sicht­lich et­wa ein Jahr dau­ern, er­klär­te So­lar­world in ei­ner Mit­tei­lung an die Ak­tio­nä­re. Für den Fall ei­ner Nie­der­la­ge auch in zwei­ter In­stanz rech­ne So­lar­world au­ßer­dem nicht da­mit, dass das Urteil in Deutsch­land voll­streck­bar wä­re. Ge­gen die Lie­fer­ver­trä­ge be­stün­den kar­tell­recht­li­che Be­den­ken nach eu­ro­päi­schem Recht. Sie wür­den ei­ne An­er­ken­nung des US-Ur­teils in Deutsch­land vor­aus­sicht­lich ver­hin­dern.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.