Flie­ger­bom­be un­ter dem Sprin­ter-Werk ver­mu­tet

Rheinische Post – Stadtteilausgabe Duesseldorf-Mitte/West - - DÜSSELDORFER STADTPOST -

(sg) In vier Me­tern Tie­fe ist auf dem Werks­ge­län­de von Mer­ce­des ein me­tal­li­scher Ge­gen­stand ent­deckt wor­den, bei dem es sich um ei­ne Flie­ger­bom­be aus dem Zwei­ten Welt­krieg han­deln könn­te. Falls ja, wird sie vor­aus­sicht­lich am frü­hen Sams­tag­nach­mit­tag ent­schärft. Das teil­te die Feu­er­wehr ges­tern mit.

In dem De­ren­dor­fer Werk ste­hen Um­bau­ten an, für de­ren Vor­be­rei­tung rou­ti­ne­mä­ßig nach mög­li­chen Kriegs­re­lik­ten ge­sucht wur­de. Da­bei war ges­tern der ver­däch­ti­ge Ge­gen­stand ent­deckt wor­den, den ei­ne Fach­fir­ma am Sams­tag frei­le­gen wird, um un­ter Si­cher­heits­be­din­gun­gen zu klä­ren, wor­um es sich tat­säch­lich han­delt. Der Kampf­mit­tel­räum­dienst der Be­zirks­re­gie­rung wird sich dann be­reit­hal­ten, um die mut­maß­li­che Bom­be zu ent­schär­fen. Bis da­hin müss­ten ein je nach Grö­ße der Bom­be zu be­stim­men­der Um­kreis um die Fund­stel­le eva­ku­iert wer­den. Die Feu­er­wehr wird dar­über recht­zei­tig in­for­mie­ren, und hat vor­sorg­lich be­reits ges­tern das Bür­ger­te­le­fon 3889 889 frei­ge­schal­tet.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.