Miss­brauchs­vor­wür­fe sind nicht glaub­wür­dig

Rheinische Post – Stadtteilausgabe Duesseldorf-Mitte/West - - DÜSSELDORF -

(sg) Die Staats­an­walt­schaft wird im Miss­brauchs­pro­zess ge­gen zwei Flücht­lin­ge, die im Kin­der­hil­fe­zen­trum an der Eu­ler­stra­ße ei­ne Zwölf­jäh­ri­ge miss­braucht ha­ben sol­len, kei­ne Ver­ur­tei­lung for­dern. Die Aus­sa­gen des Kin­des sei­en laut ei­nem Glaub­wür­dig­keits­gut­ach­ten nicht be­last­bar, be­stä­tig­te die Be­hör­de ei­nen Bericht der Bild-Zei­tung. Die Haft­be­feh­le ge­gen die jun­gen Män­ner, die sei­ner­zeit in der Turn­hal­le des Zen­trums un­ter­ge­bracht wa­ren, sind be­reits auf­ge­ho­ben.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.