Alt und Jung le­ben noch sel­te­ner zu­sam­men

Rheinische Post – Stadtteilausgabe Duesseldorf-Mitte/West - - POLITIK -

BER­LIN (dpa) Haus­hal­te, in de­nen El­tern, Kin­der und Groß­el­tern zu­sam­men­le­ben, ha­ben in Deutsch­land ab­so­lu­ten Sel­ten­heits­wert. In ge­ra­de ein­mal 0,5 Pro­zent al­ler Haus­hal­te woh­nen drei oder mehr Ge­ne­ra­tio­nen. In den ver­gan­ge­nen zwan­zig Jah­ren ging die Zahl der Mehr­ge­ne­ra­tio­nen­haus­hal­te deut­lich zu­rück: Nach Be­rech­nun­gen des Sta­tis­ti­schen Bun­des­amts schrumpf­te sie von 351.000 im Jahr 1995 auf 209.000 im ver­gan­ge­nen Jahr, ein Rück­gang von 40,5 Pro­zent.

Wäh­rend 2015 auf dem Land in 0,8 Pro­zent der Haus­hal­te drei Ge­ne­ra­tio­nen oder mehr wohn­ten, wa­ren es in Städ­ten ab ei­ner hal­ben Mil­li­on Ein­woh­ner ge­ra­de ein­mal 0,3 Pro­zent. In fast drei­vier­tel al­ler Haus­hal­te leb­te nur ei­ne Ge­ne­ra­ti­on. Ge­ne­ra­tio­nen­über­grei­fend wohn­ten haupt­säch­lich Fa­mi­li­en mit Kin­dern (26,9 Pro­zent). In nur 0,7 Pro­zent wohn­te die mitt­le­re Ge­ne­ra­ti­on noch bei ih­ren El­tern.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.