Schwe­re Vor­wür­fe nach SEK-Ein­satz in Le­ver­ku­sen

Rheinische Post – Stadtteilausgabe Duesseldorf-Mitte/West - - POLITIK -

LE­VER­KU­SEN (sef) Zwei Brü­der er­he­ben nach ei­nem Zu­griff ei­nes Spe­zi­al­ein­satz­kom­man­dos (SEK) schwe­re Vor­wür­fe. Die bei­den 33 und 30 Jah­re al­ten Fa­mi­li­en­vä­ter wa­ren von den Spe­zi­al­kräf­ten fest­ge­nom­men wor­den, ob­wohl sie nach ei­ge­nen An­ga­ben nur zu­fäl­lig vor Ort ge­we­sen wa­ren. Die Män­ner be­haup­ten, von den Ein­satz­kräf­ten ge­schla­gen wor­den zu sein, als sie be­reits ge­fes­selt auf dem Bo­den la­gen. Au­ßer­dem sei­en sie be­lei­digt wor­den. Am Mon­tag hat­te ein SEK in Le­ver­ku­sen drei Räu­ber fest­ge­nom­men, die im Ju­ni zwei Se­nio­ren in de­ren Haus über­fal­len ha­ben sol­len.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.