187 Wie­der­sprü­che ge­gen Ban­k­ab­ga­be

Rheinische Post – Stadtteilausgabe Duesseldorf-Mitte/West - - WIRTSCHAFT -

FRANK­FURT (dpa) Die von der eu­ro­päi­schen Ban­ken­ab­wick­lungs­be­hör­de SRB er­rech­ne­te Ban­ken­ab­ga­be sorgt für Ver­druss bei deut­schen Kre­dit­in­sti­tu­ten. Die Bun­des­an­stalt für Fi­nanz­markt­sta­bi­li­sie­rung (FMSA) be­stä­tig­te ei­nen Be­richt der „Stutt­gar­ter Zei­tung“(Don­ners­tag), wo­nach Wi­der­sprü­che von 187 In­sti­tu­ten ge­gen den Be­scheid über die Ab­ga­be 2016 vor­lie­gen. Die Ban­ken­ab­ga­be fließt in den ge­mein­sa­men eu­ro­päi­schen Kri­sen­fonds. Die­ser Topf dient als Puf­fer für mög­li­che Schief­la­gen von In­sti­tu­ten. Er wird seit die­sem Jahr ge­füllt und soll bis 2024 mit 55 Mil­li­ar­den Eu­ro aus­ge­stat­tet sein.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.