Ro­chus­club ha­dert mit dem Frei­tag

Rheinische Post – Stadtteilausgabe Duesseldorf-Mitte/West - - DÜSSELDORFER SPORT - VON TI­NO HER­MANNS

Der Ten­nis-Bun­des­li­gist muss im Spiel ge­gen Mann­heim auf ei­ni­ge Top-Spie­ler ver­zich­ten.

Die­se Frei­tags­spiel­ta­ge sind in der Ten­nis-Bun­des­li­ga der Her­ren nicht son­der­lich be­liebt. Schließ­lich sind dann noch vie­le Spie­ler bei in­ter­na­tio­na­len Tur­nie­ren be­schäf­tigt. Und soll­ten sie am Nach­mit­tag des Vor­ta­ges doch aus­ge­schie­den sein, be­steht das Pro­blem, die Ak­teu­re, teil­wei­se aus den hin­ters­ten Win­keln Eu­ro­pas, in den je­wei­li­gen Bun­des­li­ga­spiel­ort zu trans­por­tie­ren. So kommt es frei­tags häu­fig zu Erst­li­ga-Auf­ge­bo­ten, die nicht un­be­dingt der Best­be­set­zung ent­spre­chen.

So ähn­lich geht es dem Ro­chus­club, der heu­te beim TK Grün Weiß Mann­heim (13 Uhr) an­tre­ten muss, auch. Dem­nach steht be­reits fest, dass die Düs­sel­dor­fer oh­ne das nie­der­län­di­sche Da­vis-Cup-Dop­pel Mat­we Mid­del­ko­op und Wes­ley Kool­hof ins nörd­li­che Ober­rhein­ge­biet fah­ren wer­den. Die bei­den Nie- der­län­der sind noch bei den „The Ha­gue Open“in Sche­ve­nin­gen ak­tiv. Doch der Ta­bel­len­zwei­te aus Düs­sel­dorf hat noch ein wei­te­res Pro­blem. „Die Er­fol­ge ge­gen die star­ken Mann­schaf­ten und da­mit un­se­re ak­tu­el­le Ta­bel­len­po­si­ti­on hat ih­ren Preis. Un­ser Etat ist be­reits stark be­las­tet“, er­läu­tert der Te­am­chef des All­presan Ro­chus­club Bun­des­li­ga­teams Det­lev Irm­ler.

Da ist es be­ru­hi­gend, dass der Ro­chus­club be­reits vier Spiel­ta­ge vor Schluss den Ab­stieg ver­mie­den hat. „Ich schwan­ke zwi­schen wirt­schaft­li­cher Ra­tio­na­li­tät und sport­li­cher Emo­ti­on“, meint Irm­ler. Denn noch kann der Ro­chus­club nach dem Ti­tel grei­fen. Da­für müs­sen aber die aus­ste­hen­den Par­ti­en, dar­un­ter die Heim­be­geg­nung am Sonn­tag ge­gen Ta­bel­len­füh­rer Bad­werk Glad­ba­cher HTC (11 Uhr Ro­lan­der Weg 15) ge­won­nen wer­den. „Am Sonn­tag wer­de ich noch mal rich­tig auf die Pau­ke hau­en“, kün­digt Irm­ler an. „Aber nach Mann­heim fah­ren wir auch nicht mit ei­ner Kir­mes­trup­pe.“Pe­ter To­reb­ko (Welt­rang­lis­te 422), Fi­lip Horans­ky (311) und Mats Mora­ing (435) dürf­ten die Rei­se vom Ro­chus­club nach Mann­heim an­tre­ten. Da­zu ge­sel­len sich vor­aus­sicht­lich Jau­me Mu­nar (345) und Chris­ti­an Ga­rin (250). Sie sind nicht mehr in den Tur­nie­ren in Sche­ve­nin­gen, Se­go­via (Spa­ni­en) oder Prag (Tsche­chi­schen) da­bei – und kos­ten zu­dem nicht so viel Geld wie die Top-Ak­teue­re. Da­für wer­den Lu­kas Ro­sol (83), Fa­cun­do Bag­nis (91) und Jo­zef Ko­va­lik (123) aber am Sonn­tag ge­gen Glad­bach da­bei sein.

Nur gut, dass Mann­heims Te­am­chef Ge­rald Mar­zen­ell die­sel­ben Frei­tags­pro­ble­me hat. Sei­ne Top drei, be­ste­hend aus Do­mi­nic Thiem (9), Fe­de­ri­co Del­bo­nis (43) und Ra­du Al­bot (92), ist in To­ron­to (Ka­na­da) und Prag ak­tiv.

BENEFOTO

Lu­kas Ro­sol fehlt dem Ro­chus­club ge­gen Mann­heim.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.