Mad­zi­rov soll das Jü­di­sche Gym­na­si­um lei­ten

Rheinische Post – Stadtteilausgabe Duesseldorf-Mitte/West - - DÜSSELDORF -

(ujr) Düs­sel­dorf be­kommt ein Al­bert-Ein­stein-Gym­na­si­um. Re­gie­rungs­vi­ze­prä­si­dent Ro­land Schlap­ka hat den Ge­neh­mi­gungs­be­scheid an Ruth Ru­bin­stein, Micha­el Szen­tei-Hei­se und Jörg Lo­renz von der Jü­di­schen Ge­mein­de Düs­sel­dorf über­ge­ben. Das Jü­di­sche Gym­na­si­um star­tet nach den Som­mer­fe­ri­en mit zwei fünf­ten Klas­sen an der Theo­dor­stra­ße, in vier Jah­ren soll der Um­zug in den Neu­bau an der Bor­be­cker Stra­ße statt­fin­den. Von heu­te 40 soll die Schü­ler­zahl auf bis zu 800 an­stei­gen. Micha­el Bock wird die Schu­le für zwei Jah­re lei­ten, par­al­lel soll sich sein Stell­ver­tre­ter Pav­le Mad­zi­rov für die Se­kun­dar­stu­fe 2 qua­li­fi­zie­ren und dann das Di­rek­to­ren­amt über­neh­men. Mad­zi­rov ist CDU-Rats­herr und sitzt un­ter an­de­rem in den Aus­schüs­sen für Schu­le, Kul­tur und In­te­gra­ti­on.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.