Jo­ta

Rheinische Post – Stadtteilausgabe Duesseldorf-Mitte/West - - STIMME DES WESTENS -

Das Jo­ta ist der kleins­te Buch­sta­be des grie­chi­schen Al­pha­bets – bloß ein ge­bo­ge­ner Strich, ähn­lich wie sein la­tei­ni­sches Pen­dant i, nur dass das noch ei­nen Punkt hat. Zu Ruhm kam das Jo­ta durch das Mat­thä­us-Evan­ge­li­um. Dort sagt Je­sus: „Bis Him­mel und Er­de ver­ge­hen, wird auch nicht der kleins­te Buch­sta­be des Ge­set­zes ver­ge­hen.“Im Grie­chi­schen (im Eng­li­schen auch) steht da „Jo­ta“. Wer kein Jo­ta nach­gibt, bleibt voll und ganz bei sei­nem Stand­punkt. Wie die Kanz­le­rin – die ha­be kein Jo­ta ih­rer Flücht­lings­po­li­tik ge­än­dert, schrei­ben kon­ser­va­ti­ve „Neue Zürcher Zei­tung“und lin­ke „taz“. Die Schwei­zer mei­nen das ne­ga­tiv, die Ber­li­ner als Lob. Wo­bei es aus Sicht vie­ler Mer­kelK­ri­ti­ker mit ei­nem Jo­ta an Än­de­rung in Sa­chen Asyl nicht ge­tan sein dürf­te. Die wol­len al­les an­ders ma­chen, von Al­pha bis Ome­ga. fvo

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.