Köl­ner Blut­wurst ist jetzt ge­schütz­tes Gut

Rheinische Post – Stadtteilausgabe Duesseldorf-Mitte/West - - NORDRHEIN-WESTFALEN -

KÖLN (dpa) Die Köl­ner Blut­wurst, von den Dom­städ­tern vor al­lem „Flönz“ge­nannt, muss künf­tig auch aus Köln stam­men – zu­min­dest zum Teil. Die Eu­ro­päi­sche Kom­mis­si­on hat das EU-Gü­te­zei­chen „ge­schütz­te geo­gra­fi­sche An­ga­be“für das tra­di­tio­nel­le Ge­richt ver­ge­ben, das un­ter an­de­rem zum rhei­ni­schen Tra­di­ti­ons­ge­richt „Him­mel und Ääd“und als „Kölsch Ka­vi­ar“auf den Tisch kommt. Für das Gü­te­zei­chen muss min­des­tens ei­ne der Pro­duk­ti­ons­stu­fen – al­so Er­zeu­gung, Ver­ar­bei­tung oder Her­stel­lung – im Her­kunfts­ge­biet durch­lau­fen wer­den.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.