Fei­ern, be­ten, ge­den­ken

Rheinische Post – Stadtteilausgabe Duesseldorf-Mitte/West - - POLITIK - VON DO­RO­THEE KRINGS

Knapp 16.000 Ju­gend­li­che aus Deutsch­land sind zum 31. Welt­ju­gend­tag nach Kra­kau ge­reist. Für vie­le ist das ei­ne Ge­le­gen­heit, oh­ne Scheu über ih­ren Glau­ben und ih­re Zwei­fel zu spre­chen. Zur glei­chen Zeit zeigt Papst Fran­zis­kus nur 60 Ki­lo­me­ter ent­fernt ein an­de­res Bild.

KRA­KAU Sie ha­ben Be­sitz er­grif­fen von der Stadt. Auf Kra­k­aus zen­tra­lem Markt­platz sind Ju­gend­li­che auf ein ehr­wür­di­ges Dich­ter­denk­mal ge­klet­tert. Sie schwen­ken Fah­nen, skan­die­ren die Na­men ih­rer Hei­mat­län­der: Me­xi­ko, Me­xi­ko, Pols­ka, Pols­ka. Die an­de­ren klat­schen, joh­len. Dann zieht ein Trupp mit Gi­tar­re durch das Ge­drän­ge, stimmt ein Lied an, plötz­lich singt die Men­ge. Glän­zen­de Ge­sich­ter im La­ter­nen­licht, ein Jun­ge rückt nä­her an ein Mäd­chen mit Lo­cken­mäh­ne, strei­chelt ihr über den Arm. Et­was ab­seits schau­en zwei äl­te­re Da­men auf das Trei­ben in ih­rer Stadt. Sie fin­den es groß­ar­tig, dass die jun­gen Leu­te so aus­ge­las­sen fei­ern. „Drü­ben in der Kir­che sit­zen auch noch vie­le und be­ten an­däch­tig“, sagt ei­ne der Da­men. „Das ge­hört hier al­les zu­sam­men. Ich fin­de es um­wer­fend, es macht mir Hoff­nung.“

Die Welt zu Gast in Po­len. Zum 31. ka­tho­li­schen Welt­ju­gend­tag (WJT) wer­den sich bis mor­gen knapp 1,5 Mil­lio­nen Pil­ger in Kra­kau ver­sam­melt ha­ben. We­ni­ger als er­war­tet, wohl we­gen der Ter­ror­angst, doch die Ju­gend­li­chen be­herr­schen das Stadt­bild. Mit ih­ren bun­ten Ruck­sä­cken, Fah­nen, Em­ble­men wo­gen sie durch die Stra­ßen der Alt­stadt, kam­pie­ren am Ufer der Weich­sel, ste­hen in den Vo­r­or­ten im Rie­sen­pulk an den Bus­hal­te­stel­len. Wer Grup­pen pas­siert, muss ab­klat­schen. Man sieht schwit­zen­de Pries­ter beim Piz­za­es­sen mit Ju­gend­li­chen am Im­biss­stand, jun­ge Non­nen mit Trek­king-San­da­len, Ro­sen­kranz am Gür­tel, ein­ge­hakt bei Ju­gend­li­chen, die auf­ge­regt schwa­dro­nie­ren. Lau­ter Bil­der der Un­be­schwert­heit, der schlich­ten Freu­de am Da­sein.

FO­TO: REU­TERS

Die Or­ga­ni­sa­to­ren des Welt­ju­gend­tags rech­ne­ten mit 1,5 Mil­lio­nen Be­su­chern. Aus rund 200 Län­dern ka­men die Ju­gend­li­chen nach Kra­kau. Die Ver­an­stal­tung der rö­misch­ka­tho­li­schen Kir­che geht noch bis mor­gen.

FO­TO: AP

Papst Fran­zis­kus be­such­te im KZ Au­schwitz auch die Hun­ger­zel­le des Fran­zis­ka­ner-Mönchs Ma­xi­mi­li­an Kol­be. Der pol­ni­sche Or­dens­mann hat­te sich frei­wil­lig für ei­nen Mit­häft­ling ge­op­fert und ging für die­sen in den Tod.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.