Mi­cro­soft streicht wei­te­re Jobs

Rheinische Post – Stadtteilausgabe Duesseldorf-Mitte/West - - WIRTSCHAFT -

RED­MOND (dpa) Mi­cro­softs Aus­stieg aus dem Smart­pho­ne-Ge­schäft kos­tet wei­te­re 2850 Jobs. Die Ar­beits­plät­ze sol­len bis Ju­ni 2017 ge­stri­chen wer­den, kün­dig­te der Win­dows-Kon­zern an. Erst im Mai hat­te Mi­cro­soft den Ab­bau von 1850 Ar­beits­plät­zen in der Smart­pho­neSpar­te und im Ver­trieb ge­star­tet. Der Kon­zern hat sei­ne Ak­ti­vi­tä­ten im Smart­pho­ne-Ge­schäft dras­tisch zu­rück­ge­fah­ren, nach­dem es auch mit dem teu­ren Kauf des Han­dy-Ge­schäfts von No­kia nicht ge­lun­gen war, be­deu­ten­de Markt­an­tei­le zu er­obern. Win­dows-Sys­te­me ha­ben hier nur ei­nen ein­stel­li­gen Pro­zent­Be­reich am Markt, wäh­rend Googles An­dro­id die Ver­käu­fe mit mehr als 80 Pro­zent do­mi­niert.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.