BVB-Trai­ner Tu­chel kri­ti­siert den „ver­rück­ten Markt“

Rheinische Post – Stadtteilausgabe Duesseldorf-Mitte/West - - SPORT -

MÜN­CHEN (sid) 90 Mil­lio­nen Eu­ro für Gon­za­lo Hi­guaín, wahr­schein­lich 120 Mil­lio­nen für Paul Pog­ba, da­zu noch ei­ni­ge hun­dert Mil­lio­nen mehr für wei­te­re Spie­ler. Die Ab­lö­se­sum­men ex­plo­die­ren, der Som­mer 2016 könn­te zur bis­lang teu­ers­ten Trans­fer­pha­se der Fuß­ball­ge­schich­te wer­den. Bo­rus­sia Dort­munds Trai­ner Tho­mas Tu­chel hat als ei­ner der ers­ten Haupt­dar­stel­ler die­ses Ge­schäft scharf kri­ti­siert.

„Der Markt ist ver­rückt. Die Prei­se sind au­ßer Kon­trol­le“, sag­te Tu­chel zum Ab­schluss der Chi­na-Rei­se des BVB. „Da ist kein Be­zug mehr zu den Leu­ten, die ins Sta­di­on kom­men.“Be­son­ders durch den ab die­ser Sai­son grei­fen­den TV-Ver­trag in En­g­land ist viel mehr Geld im Markt als zu­vor. In drei Jah­ren kas­siert die Pre­mier League 6,9 Mil­li­ar­den Eu­ro, hier­zu­lan­de sind es in die­ser Spiel­zeit 628 Mil­lio­nen Eu­ro. Tu­chel fürch­tet, dass sich der Fuß­ball von sei­nen Fans ent­fernt. „Wir müs­sen auf­pas­sen, dass wir die Men­schen nicht ver­lie­ren. Wir spie­len für sie, nicht für un­ser Ego. Es zir­ku­liert zu viel Geld“, sag­te er, „es ist nur ei­ne Fra­ge der Zeit, bis der Markt au­ßer Kon­trol­le ge­rät.“

Sei­nen ei­ge­nen Ver­ein sieht Tu­chel in die­ser Be­zie­hung auf ei­nem gu­ten Weg. „Wir be­hal­ten die Fü­ße auf dem Bo­den. Und ge­hen un­se­ren Weg. Denn ver­su­che nicht zu kon­trol­lie­ren, was du nicht kon­trol­lie­ren kannst“, sag­te er. Al­ler­dings hat auch der BVB im Som­mer ge­wal­ti­ge Sum­men be­wegt. Ge­schätzt hat die Bo­rus­sia et­wa 110 Mil­lio­nen Eu­ro kas­siert und 120 in­ves­tiert, un­ter an­de­rem in die Welt­meis­ter Ma­rio Göt­ze und An­dré Schürr­le. Doch auch Tu­chel selbst pro­fi­tiert di­rekt von dem auf­ge­bla­se­nen Markt. In Dort­mund soll der Fuß­ball­leh­rer ein Grund­ge­halt von et­was mehr als vier Mil­lio­nen Eu­ro be­zie­hen.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.