Golf­ver­band ge­steht Feh­ler ein

Rheinische Post – Stadtteilausgabe Duesseldorf-Mitte/West - - SPORT -

RIO DE JANEI­RO (dpa) Vor dem Come­back von Golf nach 112 Jah­ren bei den Olym­pi­schen Spie­len in Rio de Janei­ro hat der Welt­ver­band IGF Selbst­kri­tik ge­übt. „Am En­de wa­ren wir nicht in der La­ge, die Mei­nung von ei­ni­gen Spie­lern zu än­dern. Für uns war das ent­täu­schend“, be­kann­te An­t­o­ny Scan­lon, Ge­ne­ral­di­rek­tor des Welt­ver­ban­des IGF. In Ja­son Day (Aus­tra­li­en), Dus­tin John­son, Jor­dan Spieth (bei­de USA) und dem Iren Ro­ry McIl­roy ha­ben die vier ak­tu­ell best­plat­zier­ten Spie­ler der Welt ih­ren Start bei den Spie­len ab­ge­sagt. Sie be­grün­de­ten es mit der Ge­fahr der An­ste­ckung durch das Zi­ka-Vi­rus und der Be­deu­tungs­lo­sig­keit des Wett­be­werbs für sie.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.