Cl­in­ton will ers­te Prä­si­den­tin der USA wer­den

Rheinische Post – Stadtteilausgabe Duesseldorf-Mitte/West - - KINDERSEITE -

Ge­winnt Hil­la­ry Cl­in­ton im No­vem­ber die Prä­si­dent­schafts­wahl, ist sie die ers­te Frau in die­sem wich­ti­gen Amt. Ihr Ehe­mann Bill hat­te es be­reits in­ne.

nem be­stimm­ten Ge­biet. Und man dis­ku­tiert mit an­de­ren Se­na­to­ren, et­wa über neue Ge­set­ze. Au­ßer­dem be­kam Hil­la­ry Cl­in­ton als Ehe­frau des frü­he­ren Prä­si­den­ten Bill Cl­in­ton viel von des­sen Ar­beit mit. Das Ehe­paar leb­te da­mals zu­sam­men mit sei­ner Toch­ter Chel­sea im Wei­ßen Haus. Dort hat der Prä­si­dent sei­nen Ar­beits­platz. Man­che Leu­te, die das Ehe­paar gut ken­nen, sa­gen so­gar: Hil­la­ry war da­mals be­reits die heim­li­che Prä­si­den­tin, weil sie vie­le Sa­chen mit­ent­schie­den ha­be. Al­ler­dings fin­den nicht al­le Hil­la­ry Cl­in­ton su­per. Sie hat­te zum Bei­spiel schon ziem­li­chen Är­ger we­gen E-Mails. Man­che neh­men es ihr auch übel, dass sie viel Geld für Re­den an­ge­nom­men hat. Kri­ti­ker fin­den zu­dem: Ihr ge­he es bei dem Job als Prä­si­den­tin vor al­lem dar­um, Macht zu ha­ben. dpa

FO­TO: DPA

Hil­la­ry Cl­in­ton möch­te der ame­ri­ka­ni­schen Politik die Rich­tung wei­sen.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.