Ge­stat­ten, mein Na­me ist Kraft­werk

Rheinische Post – Stadtteilausgabe Duesseldorf-Mitte/West - - DÜSSELDORFER WIRTSCHAFT -

Es gibt Din­ge, die sind wohl über­all auf der Welt lang­wei­lig. Aber sie müs­sen es nicht sein. Da­vid San­born ist es ge­lun­gen, ei­nen Gang zum Ver­kehrs­amt so zu in­sze­nie­ren, dass da­nach welt­weit über ihn be­rich­tet wird. Ei­ne Ge­schich­te über ei­ne gro­ße Fan­lei­den­schaft und me­dia­le Mecha­nis­men der Ge­gen­wart. Die Aus­gangs­si­tua­ti­on war pro­fan: Der 48-jäh­ri­ge US-Ame­ri­ka­ner war mit sei­ner Ver­lob­ten nach Flo­ri­da ge­zo­gen und muss­te da­her sei­nen Füh­rer­schein er­neu­ern las­sen. Nach­dem sei­ne Part­ne­rin Jen­ni­fer aus Spaß als 50er-Jah­re-Star­let zum Amt ge­gan­gen war, ent­schloss sich Da­vid San­born da­zu, noch ei­nen drauf­zu­set­zen. Da er seit sei­ner Kind­heit Fan der Düs­sel­dor­fer Band Kraft­werk ist, klei­de­te er sich wie die Mu­si­ker auf ih­rem Al­bum-Co­ver von „Die Mensch-Ma­schi­ne“von 1978. An­schlie­ßend ließ er sich bei all­täg­li­chen Din­gen fo­to­gra­fie­ren, fuhr zum Amt und ließ sich den Füh­rer­schein mit ei­nem Bild im Kraft­werk-Look aus­stel­len. Spä­ter än­der­te er mit ei­nem Bild­be­ar­bei­tungs­pro­gramm auf ei­nem Fo­to von dem neu er­wor­be­nen Do­ku­ment sei­nen Na­men und sei­ne Un­ter­schrift in „Kraft­werk“. Dann lud er die Fo­tos mit knap­pen Be­schrei­bun­gen un­ter dem Ti­tel „Kraft­werks gro­ßer Tag“(„Kraft­werk’s Big Day“) bei dem Bil­der­dienst Flickr hoch. Das war En­de Ok­to­ber 2015. Es pas­sier­te nichts – bis Mit­te Ju­li. „Mann in Flo­ri­da än­dert sei­nen Na­men in Kraft­werk“schrie­ben ab 19. Ju­li so oder ähn­lich vie­le Blogs und On­line-Ma­ga­zi­ne in den USA, Ka­na­da und Me­xi­ko. Die Ge­schich­te fing an, sich zu ver­selbst­stän­di­gen. Auch die In­ter­net-Aus­ga­be des bri­ti­schen New Mu­si­cal Ex­press (NME), ei­nes der re­le­van­tes­ten Mu-

FO­TOS: DA­VID SAN­BORN

Da­vid San­born klei­de­te sich wie Kraft­werk auf ih­rem Al­bum „Die Mensch-Ma­schi­ne“. An­schlie­ßend ließ er sich in All­tags­si­tua­tio­nen fo­to­gra­fie­ren.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.