Lan­ger Stau durch plötz­li­che Lö­cher auf der A3

Rheinische Post – Stadtteilausgabe Duesseldorf-Mitte/West - - NORDRHEIN-WESTFALEN -

LE­VER­KU­SEN/SO­LIN­GEN (sug) Auf ei­ner Län­ge bis zu zwölf Ki­lo­me­tern stau­te sich ges­tern der Ver­kehr auf der Au­to­bahn A3 Rich­tung Ober­hau­sen. Grund wa­ren plötz­lich auf­ge­tre­te­ne Fahr­bahn­schä­den auf dem Teil­stück zwi­schen Le­ver­ku­sen-Op­la­den und So­lin­gen. Dort hat der Lan­des­be­trieb Stra­ßen NRW ge­ra­de an­ge­fan­gen, die Fahr­bahn zu sa­nie­ren und den Ver­kehr wei­ter Rich­tung Mit­tel­plan­ke ver­legt. Da­durch wa­ren je­doch Bo­den­plat­ten ab­ge­sackt, die nor­ma­ler­wei­se nicht be­fah­ren wer­den. Zwei der drei Spu­ren Rich­tung Nor­den muss­ten des­halb zwi­schen Op­la­den und So­lin­gen ge­sperrt wer­den, um die Ab­sa­ckun­gen zu fül­len und zu asphal­tie­ren. Bis 2019 soll die Fahr­bahn kom­plett er­neu­ert wer­den. Das ist drin­gend nö­tig, weil die letz­te Sa­nie­rung 1999 er­folg­te. Stra­ßen NRW hofft, dass der Ver­kehr heu­te wie­der flie­ßen kann. Der Rück­stau reich­te ges­tern bis zum Kreuz Köln-Ost.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.