Goe­the und der Rhein

Rheinische Post – Stadtteilausgabe Duesseldorf-Mitte/West - - DÜSSELDORFER WIRTSCHAFT -

In Müns­ter ge­bo­ren lebt Ma­ria Fi­scher be­reits seit ih­rem sechs­ten Le­bens­jahr in Düsseldorf und be­trach­tet die Lan­des­haupt­stadt längst als ih­re Hei­mat. Als Per­so­nal­be­ra­te­rin ist sie seit 15 Jah­ren selbst­stän­dig und be­setzt welt­weit Füh­rungs­po­si­tio­nen in Un­ter­neh­men. „An­ge­fan­gen ha­be ich da­mals mit ei­ner Se­kre­tä­rin“, er­in­nert sich die 62-Jäh­ri­ge. Heu­te führt sie ein in­ter­na­tio­na­les Team von 26 Mit­ar­bei­tern, Ten­denz stei­gend. Da­ne­ben en­ga­giert sich die Un­ter­neh­me­rin eh­ren­amt­lich, ist bei­spiels­wei­se Vor­sit­zen­de des Bun­des Ka­tho­li­scher Un­ter­neh­mer und ge­hört zum Bei­rat von Fif­ty­fif­ty. Die Wert­schät­zung an­de­rer Men­schen ist ihr sehr wich­tig. „Al­le Men­schen soll­ten gleich be­han­delt wer­den, ganz egal wel­chen Hin­ter­grund sie ha­ben“, er­läu­tert sie ih­re per­sön­li­che Ein­stel­lung. In ih­rer Frei­zeit ist Fi­scher ge­mein­sam mit ih­rem Mann häu­fig „mu­si­ka­lisch un­ter­wegs“, bei­de mö­gen glei­cher­ma­ßen klas­si­sche Kon­zer­te, Oper und Jazz. Und an ih­rer Hei­mat­stadt liebt sie ganz be­son­ders den Rhein. Des­halb freut sie sich, dass ihr Mann in Bad Go­des­berg in di­rek­ter Rhein­nä­he wohnt, denn „der Fluss ge­hört ein­fach da­zu“. Rhein­blick „Oft fah­re ich von Ober­kas­sel kom­mend über die Rhein-

RP-FOTO: ANDREAS BRETZ

Ma­ria Fi­scher vor dem Goe­the­mu­se­um, ei­nem der Lieblingsorte der Per­so­nal­be­ra­te­rin in der Stadt.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.