Ver­trau­ens­ver­lust

Rheinische Post – Stadtteilausgabe Duesseldorf-Mitte/West - - STIMME DES WESTENS -

Das wich­tigs­te Ka­pi­tal in der Po­li­tik ist das Ver­trau­en. Wer es ver­liert, hat ein Pro­blem. Wie Selbst­ver­tei­di­gungs­mi­nis­te­rin Ur­su­la von der Ley­en, der jetzt selbst der Wehr­be­auf­trag­te, Hans-Pe­ter Bar­tels (SPD), ei­nen schwe­ren Ver­trau­ens­ver­lust be­schei­nigt. Tat­säch­lich ist es um die Re­pu­ta­ti­on der Mi­nis­te­rin in der Trup­pe nicht gut be­stellt. Die „Bild“-Zei­tung zi­tiert ei­nen St­abs­of­fi­zier, der die Pro­ble­me end­lich an­spre­chen will, sonst wür­de er put­schen. In die­sem Fall wä­re das Ver­trau­en­s­ka­pi­tal auf­ge­braucht, der Ver­lust to­tal. Doch so­weit ist es Gott sei Dank noch nicht. Denn die „de­mo­kra­tischs­te Bun­des­wehr al­ler Zei­ten“(Bar­tels), ist loy­al. Wenn nicht der Mi­nis­te­rin als Per­son, dann ih­rem Amt. Und wenn bei­des gar nicht mehr zu­sam­men­geht, wird schon die Kanz­le­rin für ei­ne Lö­sung sor­gen. kes

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.