EU bil­ligt deut­sche Ökostrom-Ra­bat­te

Rheinische Post – Stadtteilausgabe Duesseldorf-Mitte/West - - WIRTSCHAFT -

BRÜS­SEL (dpa) Die EU-Kom­mis­si­on bil­ligt die Nach­läs­se für ener­gie­in­ten­si­ve Un­ter­neh­men in Deutsch­land bei der För­de­rung der kli­ma­freund­li­chen Kraft-Wär­me-Kopp­lung (KWK). Die Prü­fung der Bei­hil­fen ha­be er­ge­ben, dass die deut­sche Re­ge­lung die kli­ma­po­li­ti­schen Zie­le der EU för­de­re und trotz­dem den Wett­be­werb im Bin­nen­markt wah­re, er­klär­te Kom­mis­sa­rin Marg­re­the Ves­ta­ger. KWK nutzt die bei der Ge­win­nung von Strom ent­ste­hen­de Wär­me zum Hei­zen, et­wa über Fern­wär­me­net­ze. Die ein­ge­setz­te Ener­gie wird so bes­ser aus­ge­nutzt. Die Bun­des­re­gie­rung för­dert KWKAn­la­gen des­halb und lässt da­für ei­ne Um­la­ge von al­len Strom­kun­den er­he­ben. Un­ter­neh­men, die sehr viel Strom brau­chen und im in­ter­na­tio­na­len Wett­be­werb ste­hen, be­kom­men we­gen der Kos­ten je­doch Nach­läs­se.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.