Lin­de und Pra­x­air ei­ni­gen sich auf Zu­sam­men­ar­beit

Rheinische Post – Stadtteilausgabe Duesseldorf-Mitte/West - - WIRTSCHAFT -

MÜN­CHEN (dpa) Trotz Wi­der­stän­den bei den Ar­beit­neh­mern trei­ben der Dax-Kon­zern Lin­de und sein USWett­be­wer­ber Pra­x­air ih­re ge­plan­te Fu­si­on vor­an. Ver­hand­lungs­teams bei­der Un­ter­neh­men hät­ten nun ei­ne grund­sätz­li­che Ei­ni­gung über ein so­ge­nann­tes Bu­si­ness Com­bi­na­ti­on Agree­ment er­zielt – ei­nen Ge­schäfts­zu­sam­men­schluss. Das gab der In­dus­trie­ga­se-Her­stel­ler Lin­de in ei­ner Pflicht­mit­tei­lung an die Bör­se be­kannt. Al­ler­dings müs­sen un­ter an­de­rem noch die Pra­x­air-Spit­ze so­wie der Auf­sichts­rat und Vor­stand von Lin­de die­ser Ver­ein­ba­rung zu­stim­men. Die Un­ter­neh­men stre­ben da­bei ei­nen „Zu­sam­men­schluss un­ter Glei­chen“an. Lin­de-Auf­sichts­rats­chef Wolf­gang Reitz­le will den größ­ten Ga­se­kon­zern der Welt schmie­den und so ein ge­schätz­tes Ein­spar­po­ten­zi­al von ei­ner Mil­li­ar­de Eu­ro he­ben.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.