Sie­ge­mund fällt für die French Open aus

Rheinische Post – Stadtteilausgabe Duesseldorf-Mitte/West - - SPORT -

NÜRN­BERG (dpa) Lau­ra Sie­ge­mund schrie auf und blieb mit gro­ßen Schmer­zen auf dem ro­ten Sand­platz lie­gen. So­fort ver­lang­te die deut­sche Ten­nis­spie­le­rin nach küh­len­dem Eis für ihr Knie. Nach lan­ger Be­hand­lung muss­te die Hoff­nungs­trä­ge­rin auf ei­nen ers­ten deut­schen Er­folg beim Nürn­ber­ger WTA-Tur­nier schließ­lich un­ter den be­sorg­ten Bli­cken von Fed-Cup-Te­am­che­fin Bar­ba­ra Ritt­ner mit ei­ner Tra­ge vom Cen­ter Court ge­bracht wer­den. Sie wur­de so­fort zur Un­ter­su­chung in ein Kran­ken­haus ge­bracht – mit ei­nem ziem­lich un­gu­ten Ge­fühl. „Na- tür­lich geht das bis hin zu ei­nem Kreuz­band­riss“, sag­te Ritt­ner.

Sie­ge­mund ha­be im Ach­tel­fi­na­le ge­gen die Tsche­chin Bar­bo­ra Kre­jci­ko­va bei ei­nem un­glück­li­chen Aus­fall­schritt „ei­nen Knall im Knie“ge­spürt, be­rich­te­te Ritt­ner. Ein Start bei den French Open, auf die sich ihr Schütz­ling mit ei­ner er­folg­rei­chen Ten­nis­wo­che in Fran­ken ein­stim­men woll­te, sei de­fi­ni­tiv aus­ge­schlos­sen. „Sie wird Pa­ris nicht spie­len kön­nen“, sag­te Ritt­ner. Al­les deu­te auf ei­ne lan­ge Ten­nis­pau­se hin. „Es hat ge­knackt, sie hat Schmer­zen.“

Die Bun­des­trai­ne­rin re­agier­te tief be­trof­fen. „Lau­ra hat die Form ih­res Le­bens. Sie ist auf dem Ze­nit ih­rer Kar­rie­re“, er­klär­te sie. Sie hät­te der Welt­rang­lis­ten-32. bei den French Open zu­ge­traut, „weit zu kom­men“. Sie­ge­mund wä­re schließ­lich ge­setzt ge­we­sen. Das am Sonn­tag be­gin­nen­de Grand-Slam-Tur­nier in Frank­reich hat­te Lau­ra Sie­ge­mund in den Ta­gen von Nürn­berg als „sehr wich­tig“be­zeich­net. Vor vier Wo­chen hat­te sie beim Ge­winn des Heim­tur­niers in Stutt­gart ih­re gro­ßen Fä­hig­kei­ten auf Sand ein­drucks­voll be­wie­sen.

FO­TO: IM­A­GO

Ball im Blick: Di­mi­trij Ovt­cha­rov bei Olym­pia 2016 in Rio de Janeiro.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.