Rei­ter lie­fern span­nen­de Wett­kämp­fe

Rheinische Post – Stadtteilausgabe Duesseldorf-Mitte/West - - DÜSSELDORFER SPORT - VON CHRIS­TI­NE LESKA-OTTENSMANN

Beim drei­tä­gi­gen Spring­tur­nier im Gut Neu­del­ler­hof über­zeu­gen die Düs­sel­dor­fer Rei­ter vor al­lem in den un­te­ren Klas­sen. In der Klas­se S* wird der Sie­ger erst durch ein Ste­chen er­mit­telt. Ein­zig ein Reit­un­fall über­schat­tet das Tur­nier.

Lan­ge muss Her­mann Os­ten­darp zit­tern. Gera­de hat der Spring­rei­ter vom ZRFV Bor­ken das Ste­chen oh­ne Feh­ler be­en­det und mit sei­nem Pferd Gaga La­dy als Ers­ter ei­ne Zeit von un­ter 33 Se­kun­den hin­ge­legt. Auch die fol­gen­den Teil­neh­mer blei­ben oh­ne Straf­punk­te (am En­de sind es ins­ge­samt sie­ben), doch an der Zeit von Os­ten­darp bei­ßen sich al­le die Zäh­ne aus.

So ge­winnt der Bor­ke­ner das span­nen­de Ste­chen in der Klas­se S* vor Mat­thi­as Geh­ring auf Lor­ca­do und Ki­ra Wei­se mit Lea. Ku­ri­os: Die bei­den Spring­rei­ter vom RFV Hu­ber­tus An­rath-Neer­sen wa­ren im Nor­mal­um­lauf auf dem an­spruchs­vol­len Par­cours so­gar vier Se­kun­den schnel­ler als Os­ten­darp.

Das Ste­chen soll­te der Hö­he­punkt des drei­tä­gi­gen Spring­tur­niers im Reit­klub Hof­gar­ten sein, es wur­de aber lei­der von ei­nem Un­fall über­schat­tet: Ei­ne Rei­te­rin stürz­te schwer und wur­de mit dem Kran­ken­wa­gen ins Ho­s­pi­tal ge­bracht. „Nach ei­nem Tag wur­de sie aber schon wie­der ent­las­sen. Es ist al­so zum Glück glimpf­lich aus­ge­gan­gen“, at­me­te Sport­war­tin Jas­min De­richs auf. An­sons­ten blick­te sie sehr zu­frie­den auf die bei­den Tur­nier­wo­chen­en­den zu­rück: „Wir hat­ten, bis auf den zwei­ten Frei­tag, sehr schö­nes Wet­ter, das Tur­nier war su­per be­sucht. Ein gro­ßer Dank gilt den vie­len flei­ßi­gen Hel­fern, Mi­t­or­ga­ni­sa­to­ren und Spon­so­ren, oh­ne die solch ein gro­ßes Tur­nier nicht mög­lich ge­we­sen wä­re.“

Auf der An­la­ge des Gut Neu­del­ler­hof wa­ren, zu­sam­men mit dem Dres­s­ur­tur­nier ei­ne Wo­che zu­vor, rund 1100 Reit­sport­ler in 33 Wett­be­wer­ben am Start. Von Prü­fun­gen der Klas­se E bis S* war für je­den et­was da­bei. In der Spring­prü­fung Klas­se M* konn­te sich Her­mann-Jo­sef Mer­tes (Reit- und Po­ny-Club Düs­sel­dorf) mit In­di­ra be­haup­ten, er wur­de Sechs­ter. In der zwei­ten Ab­tei­lung be­leg­te Alex Wirtz (RSV El­ler) den drit­ten Rang.

Die un­te­ren Klas­sen wa­ren wie­der ein­mal fest in Düs­sel­dor­fer Hand. In der Stil­spring­prü­fung Klas­se A* freu­te sich Kris­ti­na De­richs vom gast­ge­ben­den Reit­klub Hof­gar­ten mit Eme­lie über Rang zwei. Drei Po­si­tio­nen da­hin­ter lan­de­te Sa­rah Höntsch (Reit­und Po­ny-Club) mit Dream Every Day. In der zwei­ten Ab­tei­lung gab es in­des ei­nen Düs­sel­dor­fer Drei­fach­sieg: Ja­ni­na Paaß mit Don­ner­lott­chen (RC Hof­gar­ten), Ani­ta Malec mit Di­ro (RC Ber­ger­hof) und Lae­ti­tia Pohl mit Bai­la Con­mi­go (RC Hof­gar­ten) stan­den auf dem Trepp­chen. In der Klas­se E tri­um­phier­te Emi­ly Prill mit Sunshi­ne (RC Hof­gar­ten). Den drit­ten Platz be­leg­te Kat­ha­ri­na Cro­nen­berg mit Se­ven Up. La­ra Jaque­line Johnigk mit Bet­ty Booh (RC Ber­ger­hof), De­ni­se Hod­dags mit Cou­lomb (RC Hof­gar­ten) und Ma­lou Zoe Tolx­dorf mit Nice Sa­phi­ra (RC Hof­gar­ten) wa­ren in der zwei­ten Ab­tei­lung auf den ers­ten drei Rän­gen. Sehr span­nend war zu­dem der Mann­schafts­wett­be­werb in der AKlas­se. Gleich 15 Teams wa­ren hier am Start. Die zwei­te Mann­schaft des Reit­klub Hof­gar­ten in der Be­set­zung Ja­ni­na Paaß, Kris­ti­na De­richs und Lae­ti­tia Pohl über­zeug­te mit 8er-Wert­no­ten und hol­te sich so den viel­um­ju­bel­ten Sieg.

„Der Reit­un­fall ist zum Glück glimpf­lich aus­ge­gan­gen“

Jas­min De­richs

Sport­war­tin des Reit­klub Hof­gar­ten

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.