Mann spießt sich bei Boots­fahrt mit Holz­stab auf

Rheinische Post – Stadtteilausgabe Duesseldorf-Mitte/West - - EVENTS TERMINE & -

PLA­NEGG (dpa) Bei ei­nem Va­ter­tags­aus­flug auf ei­nem Schlauch­boot hat sich ein Stu­dent ver­se­hent­lich mit ei­nem Holz­stab selbst auf­ge­spießt. Mit zwei Freun­den war der 25-Jäh­ri­ge am Don­ners­tag leicht al­ko­ho­li­siert auf dem Fluss Würm bei Mün­chen un­ter­wegs ge­we­sen, sag­te die Po­li­zei. Um sich bes­ser vom Ufer ab­sto­ßen zu kön­nen, hat­ten die Stu­den­ten Holz­stä­be da­bei. An ei­ner Stel­le muss­ten sie sich we­gen des ho­hen Was­ser­stands flach hin­le­gen, um un­ter ei­ner Brü­cke her­fah­ren zu kön­nen. Ei­ner der Holz­stä­be lag da­bei auf dem er­höh­ten Bug des Boots – und ver­keil­te sich zwi­schen der Brü­cke und der Brust des jun­gen Man­nes. We­gen der star­ken Fluss­strö­mung bohr­te sich der Stab in den Kör­per des 25-Jäh­ri­gen. Der Mann wur­de mit schwe­ren Ver­let­zun­gen ins Kran­ken­haus ge­bracht.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.