Klaus Koh­ler und die Kla­via­tur der Ko­mik

Rheinische Post – Stadtteilausgabe Duesseldorf-Mitte/West - - DÜSSELDORF - BRAB/FO­TO: ANDRE­AS WALZ

Der Kla­vier­ka­ba­ret­tist Klaus Koh­ler be­herrscht die Kla­via­tur der Ko­mik eben­so vir­tu­os wie das Kla­vier­spiel. Flie­gend wech­selt er sei­ne Büh­nen­ge­stalt vom Frau­en­ver­ste­her zum Ma­cho, vom Loo­ser zum Win­ner. Koh­ler spielt, singt, rappt, di­ri­giert und par­odiert, was die Tas­ten her­ge­ben. In sei­nem Pro­gramm „Vor­ge­spiel­te Hö­he­punk­te“geht es um Höchst­leis­tun­gen: sport­lich, mu­si­ka­lisch und ero­tisch! Der Ein­tritt kos­tet 19,50 Eu­ro. Infos gibt es un­ter der Ruf­num­mer 0211 330699. Thea­ter Ta­kel­garn, Phil­ipp-Reis­Stra­ße 10, mor­gen, 19 Uhr

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.