Ma­len für die Ver­bre­cher-Jagd

Rheinische Post – Stadtteilausgabe Duesseldorf-Mitte/West - - KINDERSEITE -

Manch­mal hän­gen die Bil­der am Ein­gang von Po­li­zei-Re­vie­ren. Viel­leicht hast du auch schon mal so ein Fahn­dungs­pla­kat ge­se­hen. Dar­auf sieht man oft das Ge­sicht von je­man­dem, der ein Ver­bre­chen be­gan­gen ha­ben soll. Des­we­gen sucht die Po­li­zei den Mann oder die Frau und bit­tet um Hin­wei­se zu der Per­son. Aber was ma­chen die Er­mitt­ler, wenn sie gar kein Fo­to von dem Ver­bre­cher ha­ben? Da­für gibt es Phan­tom­bild-Zeich­ner. Sie be­fra­gen Zeu­gen, wie der Tä­ter aus­sieht. Die Zeu­gen er­zäh­len dann, wor­an sie sich er­in­nern, zum Bei­spiel an die Haar­far­be oder ei­ne schie­fe Na­se. Der Zeich­ner malt da­zu ein Ge­sicht. dpa

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.