Tun­nel-Kat­ze zieht zu Ste­fa­nie Koch

Rheinische Post – Stadtteilausgabe Duesseldorf-Mitte/West - - DÜSSELDORF -

(lis) Bis­lang war Odys­seus der al­lei­ni­ge Herr im Haus bei der Düs­sel­dor­fer Kri­mi-Au­to­rin Ste­fa­nie Koch. Jetzt be­kam der 14 Jah­re al­te Kater ei­ne Mit­be­woh­ne­rin: Nell. So heißt die Kat­ze nun, die Tier­ret­ter An­fang Mai aus dem Rhein­bahn-Tun­nel an der Hal­te­stel­le St­ein­stra­ße/Kö­nigs­al­lee ge­holt ha­ben. Das Tier war de­hy­driert, aus­ge­hun­gert und vom Schmutz im Tun­nel ganz ver­klebt. In der Le­sia-Tier­kli­nik wur­de es dann auf­ge­päp­pelt. Ein gro­ßer Teil des Schwan­zes, der sich ent­zün­det hat­te, muss­te am­pu­tiert wer­den, au­ßer­dem be­kam das Tier Infu­sio­nen. Der Ent­schluss, Nell zu sich zu hoh­len, stand bei Ste­fa­nie Koch schon lan­ge fest. „Ich ha­be so­fort ge­sagt, wenn sich nie­mand fin­det, dann neh­me ich sie mit“, sagt die Au­to­rin. „Man muss sich das nur mal vor­stel­len, wie das war da im Tun­nel. Die Angst, al­les dun­kel, kei­ne Ori­en­tie­rung – die hat das ein­fach ver­dient, dass ich sie neh­me.“Sie hofft, dass sie sich gut ein­lebt und sich mit Odys­seus ver­steht. „Ich ha­be die Hoff­nung, dass sie gut zu­sam­men­pas­sen“, sagt Ste­fa­nie Koch.

RP-FO­TO: LISASCHRADER

Ste­fa­nie Koch hol­te die Kat­ze in ei­nem gro­ßen Korb ab.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.