Das En­de ei­ner Bei­na­he-Lie­be

Rheinische Post – Stadtteilausgabe Duesseldorf-Mitte/West - - DÜSSELDORFER STADTPOST -

Da sitzt al­so die Jour­na­lis­tin, tief im Her­zen durch­aus an wah­re Ro­man­tik glau­bend, an ei­ner ro­ten Am­pel an der Ber­li­ner Al­lee in ih­rem Pkw. Zwei Fuß­gän­ger war­ten eben­falls dar­auf, grü­nes Licht zu be­kom­men. Sie, vi­el­leicht Mit­te 30, lan­ge blon­de Haa­re, hüb­sches Lä­cheln, oran­ge­far­be­nes Shirt, mus­tert neu­gie­rig ih­ren Ne­ben­mann. Der, et­wa eben­so alt, at­trak­tiv, wei­ßes Kurz­arm-Hemd, die Son­nen­bril­le in die Stirn ge­scho­ben, schaut hin, als sie ge­ra­de weg­ge­se­hen hat. Lang. Scheint et­was nä­her zu rü­cken. Über­legt er, sie an­zu­spre­chen? Sucht er nach Wor­ten, war­tet er auf den pas­sen­den Mo­ment? Die bei­den wä­ren ein hüb­sches Paar, denkt die Be­ob­ach­te­rin im Pkw. Und wenn sie dann mal hei­ra­ten – wer­den sie sich an je­nen Vor­mit­tag er­in­nern, da sie an ei­ner Am­pel an der Ber­li­ner Al­lee war­te­ten? Die springt für die Fuß­gän­ger jetzt auf Grün. Er spur­tet los, oh­ne sich um­zu­se­hen. Schaut im Vor­bei­ge­hen ei­ner ent­ge­gen kom­men­den Brü­net­ten an­er­ken­nend aufs De­kol­le­té. Sei­ne blon­de Bei­na­he-Ver­lob­te geht flott in die an­de­re Rich­tung, zückt im Ge­hen ihr Smart­pho­ne, wählt ei­ne Num­mer. Na ja. Aber es hät­te was wer­den kön­nen. nic

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.