200 Teams beim Stadt­ra­deln da­bei

Rheinische Post – Stadtteilausgabe Duesseldorf-Mitte/West - - DÜSSELDORF -

(nic) Mehr Teams als je zu­vor sam­meln seit ges­tern beim Wett­be­werb Stadt­ra­deln Fahr­rad-Ki­lo­me­ter für die Lan­des­haupt­stadt: Schon 200 von ih­nen ha­ben sich an­ge­mel­det – und wer will, kann auch jetzt noch mit­ma­chen. An dem kom­mu­na­len Wett­be­werb für Rad­ver­kehr und Kli­ma­schutz be­tei­li­gen sich ins­ge­samt 563 Städ­te, Land­krei­se und Ge­mein­den.

21 Ta­ge lang müs­sen die Teil­neh­mer so vie­le Rad­ki­lo­me­ter wie mög­lich zu­rück­le­gen: auf dem Ar­beits­weg, beim Ein­kau­fen, in der Frei­zeit. Die Lan­des­haupt­stadt hat ih­re Teil­nah­me in Vor­freu­de auf den Grand Dé­part un­ter das Mot­to „Al­lez! – Düs­sel­dorfs Etap­pe für den Kli­ma­schutz“ge­stellt. Ober­bür­ger­meis­ter Tho­mas Gei­sel (SPD) ist mit ei­nem ei­ge­nen Team „Grand Dé­part Düs­sel­dorf 2017“am Start. Am letz­ten Tag des Wett­be­werbs, dem 17. Ju­ni, tref­fen sich al­le Düs­sel­dor­fer Stadt­ra­del-Teams bei der „Fête du Vé­lo“, dem Ra­dak­tiv­tag am Rhein­ufer. Die Sie­ger­teams wer­den am 10. Ju­li bei ei­ner Preis­ver­lei­hung im Rat­haus ge­ehrt. Auch al­le an­de­ren Teams kön­nen bei ei­ner Ver­lo­sung Sach­prei­se ge­win­nen.

Mit­ma­chen kann je­der, der in Düs­sel­dorf lebt, ar­bei­tet, zur Schu­le geht oder hier ei­nem Ver­ein an­ge­hört. Je­des Team muss min­des­tens zwei Mit­glie­der ha­ben, für Ein­zel­rad­ler gibt es zu­dem ein of­fe­nes Team. Re­gis­trie­ren kann man sich auch wäh­rend des Wett­be­werbs noch un­ter www.stadt­ra­deln.de/ du­es­sel­dorf. Fra­gen be­ant­wor­tet das Um­welt­amt per Mail un­ter stadt­ra­deln@du­es­sel­dorf.de oder per Te­le­fon (89-25003 und -25094).

RP-FO­TO: MICHA­EL BRÖCKER

Am Sams­tag war es am Un­ter­ba­cher See (Fo­to) und in den Frei­bä­dern der Stadt bre­chend voll.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.