Kö-Gr­a­ben bald wie­der sau­ber?

Rheinische Post – Stadtteilausgabe Duesseldorf-Mitte/West - - DÜSSELDORF -

Seit Wo­chen sam­meln sich Al­gen rund um den Tri­to­nen­brun­nen.

(klik) Seit ei­ni­gen Wo­chen fällt der Kö-Gr­a­ben un­an­ge­nehm auf: Rund um den Tri­to­nen­brun­nen hat sich ein di­cker Al­gen-Tep­pich ge­legt, der nicht nur un­ge­pflegt aus­sieht, son­dern auch un­an­ge­nehm riecht. Jetzt teilt das städ­ti­sche Um­welt­amt mit: Spä­tes­tens in der Wo­che nach Pfings­ten soll der Kö-Gr­a­ben wie­der ein sau­be­res Bild ab­ge­ben. Grund für die Al­gen­bil­dung ist ein man­geln­der Frisch­was­ser­zu­lauf. Wie das Um­welt­amt mit­teil­te, ha­be es zeit­wei­se Pro­ble­me am Tri­to­nen­brun­nen ge­ge­ben, wo­durch der Zu­lauf vor­über­ge­hend ein­ge­schränkt war. Ei­ne de­fek­te Zu­lei­tung zum Brun­nen ha­be da­zu ge­führt, dass die Zu­lauf­men­ge ge­rin­ger ge­we­sen sei als ge­plant. Im Er­geb­nis wird das Ge­wäs­ser nicht mit dem nö­ti­gen frisch­was­ser ver­sorgt. Seit An­fang März ist der Zu­lauf aus der Lands­kro­ne in den Kö-Gr­a­ben un­ter­bro­chen. Zwi­schen den bei­den Ge­wäs­sern soll ei­ne neue un­ter­ir­di­sche Ver­bin­dung ent­ste­hen.

Jetzt soll ein Hy­drant da­für zu sor­gen, dass wie­der ge­nü­gend Frisch­was­ser in den Kö-Gr­a­ben ge­lan­gen kann. Gleich­zei­tig will das Gar­ten­amt mit ei­nem Ke­scher die Al­gen aus dem Kö-Gr­a­ben ent­fer­nen.

Die Bau­ar­bei­ten an der Theo­dorKör­ner-Stra­ße in Hö­he des Kö-Gr­a­bens sol­len plan­mä­ßig am 15. Ju­ni ab­ge­schlos­sen sein. Wie die Stadt er­neut be­stä­tig­te, kön­ne die­ser Ter­min ein­ge­hal­ten wer­den. Die neue Rohr­lei­tung als Ver­bin­dung der Lands­kro­ne mit dem Kö-Gr­a­ben soll dann fer­tig sein.

RP-FO­TO: LI­SA KREUZMANN

Auf der Was­ser­ober­flä­che ha­ben sich Al­gen ge­sam­melt, die nicht nur nicht schön aus­se­hen, son­dern auch un­an­ge­nehm rie­chen.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.