Uni­on strei­tet mit SPD über Ab­zug aus In­cir­lik

Rheinische Post – Stadtteilausgabe Duesseldorf-Mitte/West - - POLITIK -

BERLIN (may-) Beim Be­suchs­recht für Bun­des­tags­ab­ge­ord­ne­te im tür­ki­schen In­cir­lik steu­ert die gro­ße Ko­ali­ti­on auf ei­nen Kon­flikt zu. Wäh­rend die SPD-Frak­ti­on den Druck er­höh­te und den Ab­zug der Sol­da­ten vom Bun­des­tag be­schlie­ßen las­sen will, falls die Re­gie­rung ihn nicht ver­fügt, sieht die Uni­on kei­nen Grund für ei­ne Par­la­ments­ent­schei­dung. „Wenn die Tür­kei bis Mit­te Ju­ni nicht ein­lenkt und Be­suchs­recht in In­cir­lik ge­währt, wer­den die deut­schen Sol­da­ten ver­legt“, sag­te Uni­ons-Au­ßen­ex­per­te Jür­gen Hardt. Dar­in be­ste­he Ein­ver­neh­men mit der Re­gie­rung, ins­be­son­de­re mit Au­ßen­mi­nis­ter Sig­mar Ga­b­ri­el (SPD).

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.