MINT ist nichts für Aka­de­mi­ker-Kin­der

Rheinische Post – Stadtteilausgabe Duesseldorf-Mitte/West - - HOCHSCHULE -

KÖLN (dpa) Vie­le Ab­sol­ven­ten von MINT-Stu­di­en­gän­gen kom­men nicht aus ei­nem rein aka­de­mi­schen El­tern­haus. Das be­rich­tet das In­sti­tut der deut­schen Wirtschaft in Köln. Die Ab­kür­zung MINT steht für die Be­rei­che Ma­the­ma­tik, In­for­ma­tik, Na­tur­wis­sen­schaft und Tech­nik. Dem­nach ha­ben Ab­gän­ger von MINT-Fä­chern sel­te­ner zwei aka­de­mi­sche El­tern­tei­le als Ab­sol­ven­ten an­de­rer Fach­rich­tun­gen. So hat­ten im Schnitt der Jah­re 2001 bis 2015 et­wa 70 Pro­zent der In­ge­nieu­re min­des­tens ein El­tern­teil, das kein Stu­di­um ab­ge­schlos­sen hat. Bei Ab­sol­ven­ten an­de­rer MINT-Fä­cher wa­ren es 66 Pro­zent. Da­ge­gen ka­men nur 50 Pro­zent al­ler Me­di­zi­ner nicht aus ei­nem rein aka­de­mi­schen Haus­halt. Bei den Ju­ris­ten lag der An­teil bei 43 Pro­zent.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.