In­fla­ti­on schwächt sich im Mai deut­lich ab

Rheinische Post – Stadtteilausgabe Duesseldorf-Mitte/West - - WIRTSCHAFT -

WIESBADEN (dpa) Der Preis­auf­trieb in Deutsch­land hat sich im Mai deut­lich ver­lang­samt. Die Jah­res­in­fla­ti­ons­ra­te lag nach vor­läu­fi­gen An­ga­ben des Sta­tis­ti­schen Bun­des­am­tes bei 1,5 Pro­zent. Vor al­lem der An­stieg der Ener­gie­prei­se schwäch­te sich ab, wie die Be­hör­de mit­teil­te. Im Fe­ri­en­mo­nat April hat­ten hö­he­re Prei­se für Ener­gie und Pau­schal­rei­sen die Teue­rung noch auf 2,0 Pro­zent ge­trie­ben. Im März hat­te die Ra­te bei 1,6 Pro­zent ge­le­gen. Auch bei Di­enst­leis­tun­gen ließ im Mai der Preis­druck nach, weil nach den Os­ter­fe­ri­en Rei­sen wie­der bil­li­ger wur­de. Ge­gen den Trend ver­teu­er­ten sich Nah­rungs­mit­tel. Sie kos­te­ten 2,4 Pro­zent mehr als vor ei­nem Jahr, nach ei­nem Plus von 1,8 Pro­zent im Vor­mo­nat. Die Eu­ro­päi­sche Zen­tral­bank strebt im Eu­ro­raum ei­nen Wert von knapp un­ter zwei Pro­zent an, bei dem sie Preis­sta­bi­li­tät ge­wahrt sieht.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.