Nor­bert Lam­mert wird für sei­ne Re­den ge­ehrt

Rheinische Post – Stadtteilausgabe Duesseldorf-Mitte/West - - KULTUR -

DORT­MUND (KNA) Bun­des­tags­prä­si­dent Nor­bert Lam­mert (68) er­hält den Ja­cob-Grimm-Preis Deut­sche Spra­che. Er be­kom­me die mit 30.000 Eu­ro do­tier­te Aus­zeich­nung für die bei­spiel­haf­te sprach­li­che Qua­li­tät sei­ner Re­den, teil­te der Ver­ein Deut­sche Spra­che mit. Er be­herr­sche die Kunst des po­li­ti­schen Ar­gu­men­tie­rens in Re­de und Ge­gen­re­de wie kaum ein zwei­ter. Der Preis wird seit 2001 von der in Ba­den-Ba­den an­säs­si­gen Eber­hard-Schöck-Stif­tung und dem in Dort­mund be­hei­ma­te­ten Ver­ein Deut­sche Spra­che (VDS) ver­ge­ben. Oli­ver Reese (53), an. Cas­torf wer­de jähr­lich ei­ne Ins­ze­nie­rung am Ber­li­ner En­sem­ble rea­li­sie­ren. Der vom Schau­spiel Frank­furt kom­men­de Reese löst den Thea­ter­pa­tri­ar­chen Claus Pey­mann (79) ab.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.