Vier Flücht­lin­ge aus ei­ner Mil­li­on

Rheinische Post – Stadtteilausgabe Duesseldorf-Mitte/West - - MEDIEN -

Sa­mi­ha Ald­ak­kak aus Sy­ri­en schläft un­ter ei­ner VfB-Stutt­gart-Bett­de­cke. Seit ih­rer Flucht lebt die 26-Jäh­ri­ge im All­gäu und hilft als Über­set­ze­rin. Aber ei­gent­lich hat die jun­ge Frau an­de­re Plä­ne: Ob­wohl sie flie­hen muss­te, weil Bom­ben in ih­rer Hei­mat ex­plo­dier­ten, will sie ihr In­ge­nieur­stu­di­um fort­set­zen. Ihr Lieb­lings­mot­to: „Mut ist Wi­der­stand ge­gen die Angst“, sagt sie auf Deutsch in die Ka­me­ra. Und kaum hat sie die­se Wor­te ge­spro­chen, flie­gen Face­book-Posts ins Bild: „Wir wer­den die­se Ein­dring­lin­ge nie mehr los, dan­ke Frau Mer­kel!“, meint ein Nut­zer na­mens Rü­di­ger. Und „Mat­ze“schreibt, er wol­le „die As­si­hei­me zu Kon­zen­tra­ti­ons­la­gern ma­chen“. Sa­mi­ha ist ei­ne von vier Flücht­lin­gen, die Au­to­ren­teams des SWR und des rbb für ih­re Lang­zeit­do­ku­men­ta­ti­on „Die­ses bun­te Deutsch­land“(heu­te, Das Ers­te, 22.45 Uhr) ein Jahr lang be­glei­tet ha­ben.

Die Prot­ago­nis­ten be­schrei­ben da­rin ih­re Flucht, ih­re Hoff­nun­gen und ihr An­kom­men in Deutsch­land, zwi­schen Hilfs­be­reit­schaft und Hass. Die Au­to­ren kon­fron­tie­ren den Zu­schau­er mit Ge­füh­len und Ge­dan­ken, auch mit den Schwä­chen der Flücht­lin­ge. Da­bei ma­chen sie kei­ne Mei­nung, son­dern über­las­sen die Be­wer­tung dem Zu­schau­er. In der Do­ku geht es 90 Mi­nu­ten lang um Flucht, Hel­fer und Geg­ner. Sie zeigt zwar nur vier von mehr als ei­ner Mil­li­on – trotz­dem glaubt man am En­de, ih­nen al­len et­was nä­her­ge­kom­men zu sein. Jessica Balleer

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.