Stadt schnei­det Bü­sche an Dro­gen-Ver­steck zu­rück

Rheinische Post – Stadtteilausgabe Duesseldorf-Mitte/West - - STADTTEILE -

FLINGERN (ni­ka) Schnell re­agier­te die Stadt auf den Hin­weis ei­nes An­woh­ners der Er­kra­ther Stra­ße, der sich über die Dro­gen-Ecke ge­gen­über dem Ca­pi­tol är­ger­te. Ei­nen Tag nach­dem Rick van Beek Fo­tos schick­te von ge­brauch­ten Sprit­zen und blut­ver­schmier­ten Ta­schen­tü- chern, wur­de die Awis­ta vom Um­welt­amt be­auf­tragt, die Ecke zu säu­bern. Kon­takt woll­te die Stadt zum Ei­gen­tü­mer der Flä­che und zur Dro­gen­hil­fe auf­neh­men. Lang ist es aber nicht sau­ber ge­blie­ben vor Rick van Beeks Haus­tür. Kei­ne 24 St­un­den nach­dem die Awis­ta dort war, la­gen wie­der Müll und blu­ti­ge Pa­pier­tü­cher an der Stra­ße. Jetzt hat die Stadt of­fen­sicht­lich ein­ge­grif­fen, Bü­sche und Be­pflan­zun­gen zu­rück­ge­schnit­ten, da­mit es kei­nen Sicht­schutz mehr gibt. Für van Beek ei­ne wich­ti­ge Maß­nah­me, seit Jah­ren ge­be es das Pro­blem an der Stra­ße. Ein Schand­fleck, wie er fin­det, „das Ca­pi­tol ist doch ein Aus­hän­ge­schild der Stadt“. Au­ßer­dem wür­den Kin­der dar­an vor­bei­kom­men, „wenn sie zu ei­nem Kurs ins Tanz­haus ge­hen“, sagt van Beek. Er hofft, dass die Er­kra­ther Stra­ße jetzt ein biss­chen sau­be­rer bleibt.

FO­TO: RICK VAN BEEK

Mit­ar­bei­ter der Stadt lich­ten das Dro­gen-Ver­steck.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.