Ein­fach ab­schal­ten auf der Fäh­re

Rheinische Post – Stadtteilausgabe Duesseldorf-Mitte/West - - DÜSSELDORFER STADTPOST -

Ein gern ge­nutz­tes Ver­kehrs­mit­tel ist die Fäh­re mit „Hal­te­stel­le“in Ur­den­bach. Spa­zier­gän­ger, Rad­ler und Au­to­fah­rer samt Ve­hi­kel bringt Fähr­mann Ra­vil Fa­jzu­lil im Vier­tel­stun­den­takt über den Rhein nach Zons. Im­mer­hin halb­voll ist der Kahn im Mo­ment – in der Fe­ri­en­zeit blei­ben die Pend­ler aus, aber im­mer noch ge­nug Leu­te ha­ben Lust auf die Fahrt, die nur we­ni­ge Mi­nu­ten dau­ert. Wer sich wo­chen­tags ab 6.15 Uhr und am Wo­che­n­en­de ab 9 Uhr auf die kur­ze Rei­se be­gibt, kann schö­ne Mo­men­te er­le­ben: Li­lia Schmidtke zum Bei­spiel ge­noss ges­tern wäh­rend der Über­fahrt mit Hund Han­ni ein paar Son­nen­strah­len (Fo­to). Sonst sind auch schon mal Hoch­zeits­gäs­te auf dem Kahn, Old­ti­mer che­cken ein, und mit et­was Glück spie­len Com­bos kurz auf ih­ren In­stru­men­ten. Ka­pi­tän Fa­jzu­lil mag be­son­ders das Na­tur­schau­spiel: Wer sonst er­lebt so vie­le Son­nen­auf- und un­ter­gän­ge?

BPA/RP-FO­TO: AN­NE ORTHEN

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.